Kutja


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ukrainisches Weihnachtessen

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 26.09.2009



Zutaten

für
500 g Weizen
50 g Rosinen
50 g Walnüsse
Mohn
Honig
Zucker
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Weizen ca. 2 Stunden in kalten Wasser einweichen und dann zwischen zwei Handtücher geben und mit dem Fleischklopfer so lange schlagen, bis die Schale von dem Weizen zerstört ist. Dann wir der Weizen auf einem Backblech im heißen Ofen kurz getrocknet. Den Weizen nochmals kurz waschen, um den Rest der Schale zu entfernen. Nun kocht man den Weizen so lange, bis er weich ist. Rosinen, Walnüsse Mohn und Zucker dazugeben und mit kochendem Wasser aufgießen bis das ganze bedeckt ist.

Zum Schluss noch mit Honig abschmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuchenhimmel

Nachtrag zu meinem Kommentar oben: Diese Süß- oder Nachspeise schmeckt am besten/aromatischsten leicht warm. Frohe Weihnachten 🎄

23.12.2018 09:57
Antworten
Kuchenhimmel

Vielen Dank für das tolle Rezept!! Genauso hat meine Mutter es früher immer zu Weihnachten gemacht, nur nahm sie dafür Buchweizenkörner. Habe es nun einige Male zubereitet - der besondere Geschmack weckt Erinnerungen.... Ich lasse die Rosinen weg und reiche sie extra für diejenigen, die sie mögen. Schon als Kind aß ich Kutja (meine Mutter nannte es "Weizen") ohne Rosinen. 👍 5 ⭐️

11.02.2018 22:19
Antworten
Stefanjuk

Heute Ukrainische Weihnachten....Dieses Gericht darf nicht fehlen.....Nur leider kriege ich das Bild nicht hochgeladen. 🤗

06.01.2017 18:55
Antworten
Bentson

Mohn gemahlen, Nüsse grob gehackt, Rosinen werden dann in der Mischung weich. VG

31.07.2015 22:21
Antworten
urmelhelble

Ach, und noch was: Mohn und Nüsse bleiben ganz oder werden gemahlen oder ...? lGu

24.09.2012 20:00
Antworten
Bentson

Ich meinte natürlich 500g Weizen.

22.02.2014 14:36
Antworten
Bentson

Kutja ist eine sehr leckere Angelegenheit! Auf 200g Weizen (Trockengewicht, Weizen wird aber noch gekocht und abgekühlt) kommt eine Packung 150-200g Mohn. halbe Packung Rosinen, halbe Packung Walnüsse (grob gehackt), einige EL Zucker nach Geschmack, kaltes Wasser. Mohn gehöhrt unbedingt gemahlen, man kann aber auch die fertige Mohnzubereitung nehmen - ist schon gemahlen, eingeweicht und gezuckert, leider auch aromatisiert. Kutja ist eine kalte Süßspeise, eine Art traditionelle Weihnachts-Müsli in der Ukaine.

22.02.2014 14:16
Antworten
urmelhelble

Komme leider nicht aus der Ukraine und kenne mich daher nicht aus. Wie viel Mohn und Honig und Zucker kommt denn da rein? lG, urmel

24.09.2012 19:59
Antworten
maximma

Einfach nur SUPER! Als Nachtisch nicht nur zur Weihnachtszeit:-)

26.07.2011 18:54
Antworten
Sjasja

Hallo, ich habe letzte Weihnachten für meine Freunde und Family diese traditionelle ukrainische Weihnachtsspeise gemacht, aber nach Lemberger (Lwiwer) Art mit Trockenpflaumen .... mhhhhh und Uzwar dazu, LEGAAAA!

05.10.2010 16:26
Antworten