Pytt i panne


Rezept speichern  Speichern

Schwedische Kartoffelpfanne

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 26.04.2002



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n)
1 ½ Zwiebel(n)
150 g Schinken, gekocht
2 Gewürzgurke(n)
30 g Butter oder Margarine
125 ml Bratensaft oder Fertigprodukt
150 g Crème fraîche
Salz
Pfeffer frisch gemahlen
1 EL Petersilie gehackt
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln waschen, mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen, in 20 - 25 Minuten gar kochen lassen, abgießen, heiß pellen und erkalten lassen. Die Kartoffeln in Scheiben schneiden, Zwiebeln abziehen. Zwiebeln, gekochter Schinken und die Gewürzgurken in Würfel schneiden.

Butter oder Margarine zerlassen. Kartoffelscheiben, Zwiebel-, Schinken- und Gurkenwürfel darin braten. Bratensauce und Crème fraîche unterrühren, kurz erhitzen, salzen und pfeffern und mit Petersilie bestreuen.

Beilage: Grüner Salat oder Tomatensalat

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochMaus667

Hallo Manu, gestern gab es diese leckere schwedische Kartoffelpfanne. Passend zum Schweden-WM-Spiel. Sehr einfach, schnell zu machen und sehr lecker! Wir hatten dazu eingelegte Rote Bete. Wird es so nochmal bei uns geben, als Kontrast zu unseren Bratkartoffeln. LG Jutta

04.07.2018 15:15
Antworten
krauti58

Hallo Manu, Hatte heute die leckeren Kartoffeln. Ich hatte dazu Antjes Schlemmerröllchen und es hat mir wie in Schweden geschmeckt. Danke für´s Einstellen. L.G.Karo

16.02.2016 13:22
Antworten
hainbloed

Ich kenne das Rezept aus Schweden auch noch mit einem Spiegelei in der Mitte. Darum wird dann alles drapiert. Rote Beete, Kartoffelwürfel... Sehr lecker und eine tolle einfache Resteküche!

19.02.2005 22:16
Antworten
Marianthi

Schnelles Rezept, das köstlich schmeckt. LG Marianthi

11.11.2004 18:55
Antworten
Pat

Super leckeres Rezept, und geht auch schnell.

23.03.2004 08:58
Antworten
lette

Das Rezept ist hier gleich zweimal vertreten, wohl auch weil es echt lecker schmeckt und dabei so einfach zuzubereiten ist. Wird es bei uns auf jeden Fall öfter geben.

27.02.2004 10:15
Antworten
*~Manu~*

Dankeschön.... *freu* Und jetzt weiß ich auch, was ich morgen mal wieder esse. *gg* Die Idee mit der roten Bete ist gut, denn die mag ich auch am liebsten kalt. Wir haben sie sonst immer kalt zu Labskaus dazu gegessen. Wer sich dafür interessiert, das Rezept dafür steht in der Datenbank. Ist noch aus der Zeit, als es den alten ck gab und ich mit einem anderen Nick dort angemeldet war. Wir mußten uns ja alle neu registrieren, als es den ck in der jetzigen Form gab, nur damit es keiner mißversteht.... ;-))

04.05.2003 18:49
Antworten
krisha

Hallo, ich kenne das rezept auch aus schweden. eigentlich heißt es pytt i panna ("kleines in der pfanne"). wenn meine schwester es macht, schnippelt sie kurz vor dem servieren noch rote beete dazu, damit sie schön knackig bleibt (die rote beete *). ich mag es am liebsten, wenn die rote beete noch kalt ist. schön einfach und super lecker. :)

04.05.2003 16:36
Antworten
Basilisk

Hab's heute ausprobiert - hmmmm... war das gut. Einfach in der Zubereitung und sehr lecker. Wirklich empfehlenswert.

22.04.2003 22:11
Antworten