Flädlesuppe - Brätstrudel in Rinderbrühe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 08.07.2022

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 03.07.2022



Zutaten

für

Zutaten für die Kräuterpfannkuchen:

½ Bund Petersilie
½ Bund Schnittlauch
300 g Dinkelmehl Type 630 a
3 Ei(er)
450 ml Milch
1 Prise(n) Salz
Butter zum Braten

Zutaten für den Brätstrudel:

150 g Kalbsbrät oder Schweinebrät
1 kleine Zwiebel(n)
1 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Muskat

Zutaten für die Rinderbrühe:

3 Markknochen
1 kleine Rinderbeinscheibe(n)
400 g Tafelspitz
50 g Sellerie
1 kl. Bund Liebstöckel
1 kl. Bund Petersilie
1 kl. Bund Schnittlauch
1 Petersilienwurzel(n)
2 m.-große Karotte(n)
1 Stange/n Lauch
2 Zwiebel(n), weiß
1 Knoblauchzehe(n)
Salz und Pfeffer
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Dinkelmehl, Eier, Milch und eine Prise Salz in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Pfannkuchenteig verrühren. Die gehackte Petersilie und den gehackten Schnittlauch hinzufügen. Den Pfannkuchenteig 30 Minuten ziehen lassen.

Danach Butter schmelzen und den Teig portionsweise in die Pfanne geben und von beiden Seiten goldgelbe Pfannkuchen braten. Die einzelnen Pfannkuchen zum Abkühlen auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Fett aufgesaugt werden kann.

In der Zwischenzeit das Schweine- oder Kalbsbrät, die gehackte Zwiebel, das Ei, eine Prise Muskat, Salz und Pfeffer mit dem Rührgerät zu einem Teig verrühren.

Mit diesem Teig die abgekühlten Kräuterpfannkuchen gleichmäßig und dünn bestreichen. Danach die Pfannkuchen zusammenrollen und in ca. 5 - 7 mm Scheiben schneiden.

Die geschnitten Scheiben in einer Pfanne in heißer Butter an den Schnittseiten beidseitig braun braten. Danach die Brätstrudel aus der Pfanne nehmen und auf die Seite stellen.

Für die Rinderbrühe drei Liter Wasser in einen Topf geben. In das noch kalte Wasser die Rinderknochen und die Beinscheibe legen. Sellerie, Maggikraut, Petersilie, Schnittlauch, Petersilienwurzel, Karotten, Lauch, weiße Zwiebeln und Knoblauchzehen waschen, klein schneiden und hinzugegeben.

Das Wasser zum Kochen bringen und die Temperatur so reduzieren, dass die Wassermenge nur noch leicht siedet. Nach ca. einer Stunde den Tafelspitz in das siedende Wasser geben. Wenn nach ca. 2 weiteren Stunden der Tafelspitz weich ist, aus der Brühe nehmen und in kleine Würfel schneiden.

Die Brühe mit etwas Butter, Salz und Pfeffer abschmecken und durch ein Sieb pressen. Der Inhalt, der im Sieb bleibt, kann anderweitig verwendet oder entsorgt werden.

Brätstrudel und Tafelspitz in vorgewärmte Suppenschalen portionieren, mit der kochenden Brühe übergießen und mit etwas Schnittlauch garniert servieren.

Dieses Rezept hat Günther in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 5 aus Augsburg - am Freitag, dem 08.07.2022, als Vorspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.