Sommerrollen mit knusprigem Lachs


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Viki Fuchs Originalrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. pfiffig 28.07.2022



Zutaten

für

Zutaten für den Nuoc-Mam-Pha-Dip:

2 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), rot
80 ml Fischsauce
60 ml Reisessig
3 Limette(n), Saft davon
1 EL Zucker, braun
1 EL Sesam, geröstet
100 ml Wasser
3 Frühlingszwiebel(n)

Zutaten für die gepickelten Möhren:

200 g Möhre(n)
100 ml Apfelessig
100 ml Wasser
5 EL Salz
100 g Zucker
1 EL Senfsamen
2 Sternanis

Zutaten für die Sommerrollen:

100 g Glasnudeln, dünne
1 EL Öl
2 Stange/n Staudensellerie mit Blättchen
1 Gurke(n)
8 Stiele Thai-Basilikum
8 Stiele Koriandergrün
400 g Lachsfilet(s)
100 ml Mirin
100 ml Sojasauce
100 g Panko oder Paniermehl
1 EL Sesam, gehackt und geröstet
Öl zum Braten
16 Blätter Reispapier, 20 cm Ø

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 8 Stunden 40 Minuten
1. Für den Nuoc-Nam-Pha-Dip Knoblauch fein hacken. Chilischote putzen, waschen, längs halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden, Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden. Mit Chili, Knoblauch, Fischsauce, Reisessig, Limettensaft, Zucker, Sesam und 100 ml Wasser verrühren.

2. Möhren schälen und in feine Streifen schneiden und in ein steriles Glas mit ca. 250 bis 300 ml Fassungsvermögen füllen. Essig, Wasser, Salz, Zucker, Gewürze in einem Topf kurz aufkochen und den Zucker darin auflösen. Die heiße Flüssigkeit in das Glas mit den Möhrenstreifen füllen und sofort verschließen. Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Danach im Kühlschrank lagern und am besten über Nacht durchziehen lassen.

3. Glasnudeln nach Packungsanweisung zubereiten, abtropfen lassen und mit Öl vermengen, damit sie später nicht kleben. Sellerie waschen und in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Sellerieblätter beiseitestellen. Selleriestücke in sehr dünne Stifte schneiden. Gurke in Streifen schälen, längs vierteln, entkernen und in dünne, längliche Streifen schneiden.

4. Lachsfilets in längliche Streifen schneiden (ca. 4 cm). Panko und Sesam in einem tiefen Teller mischen. Mirin und Sojasauce ebenfalls in einem tiefen Teller mischen und die Lachsstreifen darin kurz marinieren. Anschließend in Panko und Sesam wenden. Die Lachsstreifen in heißem Öl in der Pfanne rundherum goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5. 1 Blatt Reispapier ca. 10 Sekunden in kaltem Wasser einweichen und mit der rauen Seite nach unten auf einem Küchentuch glatt ausbreiten. Mittig auf das untere Drittel des Reispapiers Glasnudeln, Möhren, Staudensellerie, Sellerieblättchen und Gurke aufeinander Stapeln und je ein Lachsstreifen daneben anlegen, Kräuterblättchen darüber verteilen. Reispapier von unten eng über die Füllung legen und dann die Seiten über die Füllung einschlagen. Vorsichtig und nicht zu stramm die Füllung im Reispapier so aufrollen, dass längliche Röllchen entstehen. 15 weitere Röllchen auf die Weise herstellen. Fertige Röllchen nebeneinander auf ein mit einem leicht angefeuchteten Küchentuch bedecktes Backblech setzen und mit einem weiteren leicht angefeuchteten Tuch bis zum Servieren abdecken. (Die Röllchen dürfen sich nicht berühren, sie könnten sonst verkleben.)

6. Sommerrollen auf einer großen Platte oder auf Tellern anrichten, Nuoc-Nam-Pha-Dip dazu servieren.

Vikis Tipp:
Die gepickelten Möhren halten sich ungeöffnet, kühl und dunkel gelagert mehrere Monate.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rübensirup

Liebe mariahuelsei! Hast Du die gepickelten Möhren zubereitet? Beim Lesen war ich auch zunächst skeptisch. Abgleich mit artverwandten Rezepten: Entwarnung vor Übersalzung. Zubereitet, über 24h ziehen lassen, passte sehr gut. Natürlich schmecken sie allein salzig. Aber im gesamten Gericht fügen sie sich harmonisch ein. Also Entwarnung!

14.08.2022 17:37
Antworten
mariahuelsei

5 Esslöffel Salz für die gepickelten Möhren sind viel zu viel. Total versalzen. Sehr enttäuscht.

14.08.2022 14:20
Antworten
Rübensirup

Nachtrag: Wir hatten das Problem, dass das Reispapier auf dem Küchentuch festklebte. Ich habe mir dann mit einer Matte zum Sushi Rollen geholfen. Das hat gut funktioniert.

07.08.2022 07:13
Antworten
Rübensirup

Die gepickelten Karotten habe ich am Tag zuvor zubereitet. Die Sommerrollen habe ich gestern Abend zubereitet. Zusammen mit dem Dip und den Möhren war es ein wunderbares Sommeressen! Die Pannade für den Lachs aus Panko und geröstetem Sesam ist wirklich sehr knusprig und vor allem sehr lecker! Der Aufwand bei der Zubereitung lohnt sich auf alle Fälle. Ich hatte noch einen vietnamesischen Salat mit Mango und Möhren dazu zubereitet. Der brachte noch eine sehr schöne fruchtige Note in unser Abendessen! Ganz herzlichen Dank für das Einstellen dieses tollen Rezeptes und für das Video, daß Lust aufs Nachkochen macht.

04.08.2022 05:48
Antworten
mel.tikal

Hi! Sehr lecker!! Ich hatte schon ewig diese Reisplatten in der Küche liegen, da kam dieses Rezept! Ich habe sie noch nie gemacht und war entsprechend skeptisch, habe das Rezept auch ziemlich verändert: Die Soße habe ich durch eine fertige süße Chilisoße ersetzt, Sellerie durch Mungobohnen aus dem Glas und die Karotten aus einem Mixed Pickels Glas genommen! Ging einfach schneller! Ich war überrascht, wie gut sich die Reiseplatten verarbeiten ließen. Ich hätte erwartet, dass sie reißen, war aber nicht so und klebte gut am Ende der Rolle! Ach, mit gebratener Hühnerbrust habe ich auch welche gemacht! Auch toll! Kann man prima dem Inhalt des Kühlschranks anpassen, und ist dazu noch glutenfrei! Also auch was bei Zöliakie! Vielen Dank für die Anregung!

31.07.2022 21:08
Antworten
kochchrissi

Miss Hanoi, dann wäre es ja schön wenn du hier auch mal etwas authentisches einstellst, statt ohne probieren zu meckern. Die Rubrik heißt doch "Probier was Neues"

28.07.2022 21:42
Antworten
Miss Hanoi

Sommerrollen mit Lachs und Glasnudeln? Als Vietnamesin höre ich diese Kombination jetzt zum ersten Mal in meinem Leben. Also authentisch ist es definitiv nicht...

28.07.2022 21:02
Antworten
Comox

Klingt klasse, besonders die Möhren und den Lachs werde ich separat für andere Gerichte probieren. Aber erstmal in den nächsten Tagen die Sommerrollen selbst, Feedback folgt. Über die Rezeptbeschreibung: Ich fände es immer sinnvoll, Schritte mit Ruhezeit (hier die Möhren) auch am Anfang des Rezeptes zu nennen. Manche kochen chronologisch und das ist so ja wenig sinnvoll.

28.07.2022 20:48
Antworten
mausi-für-5

Im Rezept steht 2 Stangen Staudensellerie...

28.07.2022 14:06
Antworten
TheReSia93

was kommt denn hinein - Sellerie Stangen oder Staudensellerie?

28.07.2022 12:00
Antworten