Mango-Lime-Cheesecake


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 20.06.22

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

55 Min. normal 13.06.2022



Zutaten

für

Zutaten für den Boden:

2 Tasse/n Keks(e), vegane (Graham Cracker) oder vegane glutenfreie Butterkekse, sehr fein zerkrümelt
½ Tasse Butterersatz, vegan
2 TL Zucker, braun

Zutaten für die vegane Käsekuchenmasse:

2 Tasse/n Cashewkerne, rohe
¾ Tasse Kokosmilch
1 ½ Tasse/n Seidentofu oder Cashew-Joghurt für eine sojafreie Variante
¼ Tasse Zucker, braun
2 Pck. Vanillezucker
1 EL Zitronensaft
½ TL Zitronenabrieb
2 EL Vanillepuddingpulver
2 TL Vanilleextrakt
1 Prise(n) Salz

Zutaten für das Mango-Limetten-Topping:

2 große Mango(s), reife, gewürfelt
¼ Tasse Zucker, braun
¼ Tasse Limettensaft
¼ Tasse Wasser
2 TL Limettenabrieb
n. B. Limettenzesten zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Stunden 5 Minuten
Für den Boden den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer mittelgroßen Schüssel die Graham-Cracker-Krümel, die geschmolzene Butter und den Zucker vermischen. Die Mischung fest in den Boden einer Springform oder in kleine Kuchenförmchen drücken und einen ca. 1 cm hohen Rand formen.

Den Boden anschließend 8 Minuten backen, bis er leicht braun ist. Danach die Form auf ein Kuchengitter stellen und abkühlen lassen.

Für die vegane Käsekuchenmasse die Cashewnüsse 4 - 8 Stunden in Wasser einweichen und abtropfen oder 20 Minuten kochen und abkühlen lassen. Die Ofentemperatur auf 160 °C senken.

Während der Boden abkühlt, die Cashewnüsse in einer Schüssel zu einer dicken Paste pürieren und dabei etwas Kokosmilch einfließen lassen. Wenn keine Stücke mehr sichtbar sind, die restliche Kokosmilch zusammen mit dem Tofu, dem Zucker, dem Zitronensaft, der Speisestärke, der Vanille und dem Salz in die Schüssel geben. Pürieren, bis die Masse völlig glatt ist.

Die Mischung auf den Boden gießen und backen, bis der Käsekuchen in der Mitte fest ist. Das dauert etwa 40 - 45 Minuten. Wenn der Käsekuchen fertig gebacken ist, auf einem Kuchengitter in der Form abkühlen lassen.

Während der Käsekuchen backt, das Mango-Limetten-Topping zubereiten. Dafür die Mangos in kleine Würfel schneiden und anschließend gemeinsam mit den anderen Zutaten für das Topping in einen kleinen Kochtopf geben und auf mittlere Hitze stellen.

Die Mischung zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen, bis die Mango weich und die Flüssigkeit dick und sirupartig geworden ist.

Den Topf vom Herd nehmen und die Mischung abkühlen lassen. Sie wird dabei noch etwas eindicken.

Sobald der Käsekuchen und der Belag abgekühlt sind, den Belag mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Käsekuchen verteilen. Den Käsekuchen anschließend vor dem Servieren mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Der Kuchen kann mit Limettenzesten serviert werden.

Dieses Rezept hat Max in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 1 in der Woche der Vielfalt - am Montag, dem 20.06.22 als Nachspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.