Schnelle Linsenwraps


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan, low carb

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 18.06.2022 80 kcal



Zutaten

für
125 g Linsen, rote
200 ml Wasser
½ TL Salz
n. B. Gewürz(e)
n. B. Kokosöl oder Bratfett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 15 Minuten
Die Linsen über Nacht in Wasser mit Salz einweichen (mindestens 6 Stunden).

Anschließend das Wasser abgießen. Mit 200 ml frischem Wasser und Salz und den Gewürzen nach Bedarf pürieren.

Anschließend portionsweise mit einer Schöpfkelle Teig in eine heiße Pfanne mit Kokosöl (wird schön knusprig) geben und braten.

Die Fladen können wie Wraps oder Pfannkuchen verwendet werden.

Tipps: Man kann die Wraps auch süß zubereiten. Einfach ein wenig Vanilleextrakt hinzugeben. Mit Apfelmus, Zimt und Zucker, Schokocreme etc. servieren.
Oder herzhaft z. B. in die Wraps, Kräuter und Gewürze wie z.B. Kreuzkümmel, Pfeffer, Chilipulver, Currypulver. Koriandergrün passt super zu Chili und Curry.
Die Wraps können auch mit Salat als Mealprep gefüllt werden.

Ca. 80 Kcal. pro Portion.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sukamakan93

Danke schön. Das hört sich gut :-)

21.09.2022 05:44
Antworten
Doerte111

Hallo sukamakan, nein. Hefewasser ist ein Ersatz für Hefe ! Ist ganz einfach, sie selber herzustellen. >>> https://cookieundco.de/hefewasser-fermentwasser-selber-zuechten/ Hier, auf Chefkoch, habe ich auch schon einige Anleitungen dazu gesehen.

19.09.2022 18:18
Antworten
sukamakan93

Das freut mich! Mit Hefewasser meinst du in Wasser aufgelöste Hefe?

19.09.2022 05:48
Antworten
Doerte111

Echt lecker. Der erste ist mir kaputt gegangen. Habe ihn dann, ähnlich wie Kaiserschmarren, fertig gebacken und finde passt auch, als Salatbeilage prima. Probiere noch ein wenig. Glaube muss sie etwas dünner ausbacken. Habe auch anstatt Wasser, Hefewasser verwendet. Mir schmecken sie richtig gut. Bin positiv überrascht.

18.09.2022 21:01
Antworten