Backen
Geheimrezept
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelmisu - Schnitten

das etwas andere Tiramisu

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

55 Min. pfiffig 07.11.2005



Zutaten

für
150 g Schokolade (Bitter- oder Kochschokolade)
150 g Butter
200 g Zucker
5 große Ei(er)
200 g Mehl (Dinkelmehl, ersatzweise Weizenmehl)
1 TL Backpulver
125 ml Milch
100 g Marmelade (Marillenmarmelade)
40 Löffelbiskuits

Für die Creme:

60 g Puddingpulver (Vanille)
60 g Zucker
1 Liter Apfelsaft
250 ml Schlagsahne
6 Blätter Gelatine
250 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 55 Min. Ruhezeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 115 Min. Kalorien pro Portion ca. 410 kcal
Schokolade schmelzen und überkühlen lassen. Butter mit Zucker schaumig rühren. Eier trennen und Eigelbe einzeln unterrühren. Schokolade nach und nach einrühren. Mehl mit Backpulver vermengen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben. Auf ein Blech streichen und auf mittlerer Schiene bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen.
Überkühlen lassen. Mit erwärmter Marmelade bestreichen und mit Biskotten belegen.
Für die Creme Puddingpulver mit Zucker und dem kalten Wasser verrühren. Apfelsaft aufkochen, von der Kochplatte nehmen und Puddingpulver unterrühren. Bei geringer Hitze etwa 3 Minuten unter ständigem Rühren kochen. In eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.
Schlagsahne steif schlagen und Pudding nach und nach unterrühren. Gelatine vorschriftsmäßig auflösen und nach und nach hinein rühren. Fertige Creme auf den Biskotten verteilen und den Kuchen über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

little_miss_sunshine_x3

Dieses Rezept war mir anfangs ein wenig suspekt, nachdem ich es jetzt einmal ausprobiert habe, kann ich aber nur sagen: Beide Daumen hoch! LG little_miss_sunshine

09.07.2010 15:06
Antworten