Eingelegte Bratheringe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 07.11.2005 1141 kcal



Zutaten

für
10 Fisch(e) (grüne Heringe)
5 EL Mehl
5 EL Öl, zum Braten
250 ml Wasser
125 ml Essig
3 Zwiebel(n), in Scheiben geschnitten
2 Lorbeerblätter
8 Körner Piment
1 EL Zucker
Salz und Pfeffer
Worcestersauce

Nährwerte pro Portion

kcal
1141
Eiweiß
195,26 g
Fett
31,20 g
Kohlenhydr.
15,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 2 Tage Gesamtzeit ca. 2 Tage 1 Stunde
Heringe putzen, waschen, abtropfen lassen. Innen und außen mit Salz&Pfeffer und je ein paar Tropfen Essig und Worcestersauce würzen. In Mehl wenden.
In heißem Öl unter mehrmaligem Wenden knusprig braten.

Wasser mit Essig, Zwiebel, Lorbeerblätter, Gewürzkörner, Zucker kräftig durchkochen. Erkalten lassen. Nochmals abschmecken zu pikanter, angenehm säuerlicher Marinade.

Marinade über die gebratenen Heringe gießen und das Ganze zugedeckt und kühl gestellt für 2 Tage marinieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GeliSH

Ich habe es ausprobiert, ich habe den Sud auch verdoppelt fand zu wenig Flüssigkeit.......super lecker.

23.04.2016 15:03
Antworten
caipiri

Viel Arbeit, aber total lecker. LG

26.09.2015 10:47
Antworten
Kuchenhexe87

Hallo Homet, Ich habe mein Rezept gefunden, nur noch Senfkörner und etwas getrocknete Chili dazugegeben. Die Bratheringe sind sehr gut geworden. Vielen Dank Kuchenhexe

18.02.2015 15:09
Antworten
jette2007

lecker,hab auch bild reingemacht

08.05.2010 19:59
Antworten
Rosensammlerin

Hallo Homer, ich finde das Rezept sehr lecker, besonders der Tipp mit der Worcestersauce war mir neu. Bei mir hat der Sud allerdings nicht ausgereicht, um die Fische zu bedecken, deshalb habe ich ihn mal verdoppelt und auch etwas mehr Essig genommen. Das ist aber Geschmacksache. Lieben Gruß Rosen

02.03.2006 20:58
Antworten
Kräuterjule

Hi, ich habe früher zu DDR- Zeiten auch immer meine Bratheringe eingelegt. Es gab damal noch richtig große, fette, grüne Heringe zu kaufen. war aber Saison bedingt. ich habe seit dem kaum noch so schöne, grüne Heringe bekommen und damals super billig. Es war ein "Arme- Leute- Leute" Essen. Lorbeerblatt, Piment und Worcestersoße habe ich nicht daran gemacht . Ansonsten war mein Rezept genauso. VG von der Kräuterjule aus Thüringen :-))

27.01.2006 23:06
Antworten
Schwalbe

Hallo Homer222, fast genauso bereite ich meine Bratheringe auch zu, ich habe nur bisher keine Worcestersauce verwendet! ;-)) Das Rezept ist KLASSISCH, ohne grosse Schnörkel!! und sehr Lecker! SEHR EMPFEHLENSWERT! Je nach Geschmack lässt es sich auch bestens mit den verschiedensten Gewürzen abschmecken.( es gibt ja viele, die gerne experimentieren, mir schmeckt es so am besten! ) Wichtig ist immer das gute durchkochen der Marinade! Bei uns halten 10 Heringe vielleicht 3-4 Tage; dann sind sie alle!

07.11.2005 19:26
Antworten