Hackfleisch - Eier Tajine


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Marokkanisches Tajine Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (64 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.11.2005 706 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, (Rind)
6 Tomate(n)
3 Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark
3 Ei(er)
Ingwer
Salz
Pfeffer
Paprikaschote(n), (scharf)
Olivenöl
Petersilie
Knoblauch, Harissa
Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
706
Eiweiß
43,88 g
Fett
52,50 g
Kohlenhydr.
14,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Am besten ist zur Zubereitung ein Tajine-Topf geeignet, man kann aber auch einen großen Schmortopf nehmen.

Das Hackfleisch mit Ingwer, Paprika, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Petersilie und einer kleingeschnitten Zwiebel vermengen. Dann zu kleinen Kügelchen formen und zur Seite stellen.

Die anderen 2 Zwiebeln in Streifen schneiden und in Olivenöl glasig anbraten. Dann die in kleine Würfel geschnittenen Tomaten und den Knoblauch dazu. Das ganze etwa 2-3 Minuten bruzeln lassen. Dann das Tomatenmark dazu. Das ganze mit einer Tasse Wasser ablöschen.

Mit Ingwer, Salz, Pfeffer, Paprika und Harissa würzen. Dann die Hackbällchen zugeben.
Das ganze ca. 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist.

Die 3 Eier vorsichtig in die Sauce gleiten lassen (so, dass der Dotter ganz bleibt). Nochmals so lange köcheln lassen, bis die Eier gestockt sind.

Mit Fladenbrot servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

karin510

Hallo, ich habe das Rezept heute ausprobiert. Ich habe noch eine Paprika dazugegeben, war sonst etwas wenig Gemüse. Das nächste Mal werde ich darauf achten, dass etwas mehr Sauce vorhanden ist. Geschmeckt hat es uns super, Foto ist unterwegs. LG

19.12.2020 21:38
Antworten
PatriciaSardius

Hallo marya ! Dieses Rezept hätte einen Sternenhimmel verdient. ich verändere die Gewürze, je nach Geschmack. Nur beim nächsten mal, plane ich mehr Zeit für die Zubereitung ein. Danke für dieses besondere Rezept. Patricia

31.08.2020 20:37
Antworten
bei_kerzenlicht

Gedanken an meinen letzten Marokko Urlaub werden wach. Sehr authentisch.

15.02.2020 19:22
Antworten
alterSchwede67

Super leckeres Gericht. Werden wir garantiert nochmal machen. Vielleicht dann noch zusätzlich eine frische Paprika und eine Zucchini hinzugeben, damit das Gericht nicht so Fleischlastig ist.

22.10.2019 14:57
Antworten
nadia2017

Top! Schmeckt wie bei Mutti (Marokkanerin) lg

07.09.2019 18:16
Antworten
OasisWeb

Superlecker geworden!!! Ich habs heut nachgekocht und zusätzlich noch mit Koriander und Kreuzkümmel gewürzt. Dieses Gericht hab ich auf jeden Fall nicht das letzte Mal gekocht. Danke fürs Rezept!

15.02.2008 13:38
Antworten
andiausderküche

Haben seit 2003 so`n Tajine und haben das heute zum ersten mal ausprobiert. Muss sagen wir haben uns direkt geärgert es nicht schon eher probiert zu haben.Das Gericht hat sehr original geschmeckt, werde ich auf jeden Fall noch öfter kochen.

09.12.2007 13:59
Antworten
motoko

Original marokkanisches Rezept !Zusaetzlich zum Tomatenmark nehme ich frische, abgezogene Tomaten, die ich dann reibe oder ganz klein schneide, dann einfach laenger brunzeln lassen bis die Sosse leicht eindickt. Ciao, motoko

29.10.2006 07:16
Antworten
Mauti

Hallo, ich habe das als Kefta-Tajine kennengelernt (Hackbällchen-Tajine). Wir würzen es mit dem marokkanischen Ras el-hanout, dem Gewürz des Hauses, so haben wir eines dort erfragt (jeder hat ja sein Spezialrezept): Ras el-hanout: 1 Essl. Ingwerpulver, gemahlen, hier keinen frischen 1/2 Teel. Pfeffer, schwarz 1 Teel. Paprikapulver 1 Teel. Kurkumapulver 1/2 Teel. Muskatnuss, gerieben 1/4 Teel. Kreuzkümmel, gemahlen 1/4 Teel. Piment, gemahlen 1 Teel. Koriandersamen, gemahlen Lecker und einfacher als man denkt! Sehr empfehelnswert! Liebe Grüße, Mauti

08.05.2006 11:02
Antworten
srnmi

Ich koche auch oft ein Tajine.Dieses hier habe ich jetzt ausprobiert und schmeckt sehr le cker.obwohl mit ner dose erbsen noch dazu ist es nicht ganz so scharf. samia

01.02.2006 17:32
Antworten