Birnen - Zupfkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.11.2005 8274 kcal



Zutaten

für
400 g Mehl
200 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
2 EL Kakaopulver
1 Pkt. Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 Ei(er)
200 g Butter
200 g Zucker
250 g Butter
1 kg Birne(n)
4 Ei(er)
1 Vanilleschote(n), das Mark
500 g Quark (Magerquark)
3 EL Schnaps
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille
2 EL Paniermehl

Nährwerte pro Portion

kcal
8274
Eiweiß
155,39 g
Fett
441,22 g
Kohlenhydr.
902,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver, Backpulver, Salz, Ei und Butter zu einem glatten Teig verkneten und im Kühlschrank kaltstellen.

Die Birnen schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. 100 ml Wassre, 50 g Zucker und Vanillemark aufkochen. Birnen zugeben und 4-5 Minuten dünsten. Schnaps einrühren, Birnen im Sud auskühlen lassen.

Butter, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren, Quark und Puddingpulver einrühren. ¾ des Mürbeteigs in eine Springform geben und den Rand hochziehen. Boden mehrmals einstechen und mit Paniermehl bestreuen. Birnen abtropfen lassen und den Mürbeteigboden mit den Birnen belegen, Quarkcreme darauf verteilen und glatt streichen. Restlichen Teig ausrollen und zerrupfen. Teigstücke auf den Kuchen geben.

Bei 175 C° ca. 90 Minuten backen, nach 40 Min. den Kuchen abdecken. Zupfkuchen in der Form auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Nadjaa_

Absolut spitzenmäßig ! Hab etwas weniger Zucker genommen aber das ist immer Geschmacksache :-) 5 Sterne von mir ! Ps: Bild lade ich hoch :-) LG Nadja

06.10.2018 13:37
Antworten
Karamella

Hallo, der Kuchen ist sehr lecker, luftig und sehr saftig. Die gedünsteten Birnen passen perfekt zu dem Schokoboden und der cremigen Masse. Ich habe allerdings einiges geändert. Den Teig habe ich mit nur 300 gr. Mehl zubereitet. 400 gr. fände ich etwas zu viel Teig. Ich habe die Eier mit dem Zucker kräftig geschlagen, die Butter zerlassen und in flüssiger Form zu den Eiern gegeben. Das macht den Kuchen nochmal lockerer. Vielen Dank für das tolle Rezept! LG Kara

14.10.2016 08:45
Antworten
Loreley2311

Super! Habe die Birnen über Nacht in dem Schnapswassser gelassen und einen Birnenbrand verwendet. Das ist zwar nichts für einen Kindergeburtstag, aber super lecker!!!

19.11.2014 09:16
Antworten
kärlek

Ich habe eine 26er-Springform verwendet und es war viel zu viel Schokoteig. Der Boden war schon dick genug und ich hätte noch locker den kompletten Kuchen 'beflecken' können! Da ich keinen Alkohol verwenden wollte, habe ich den Boden mit rohen Birnenspalten bedeckt, was bei einer weicheren Sorte kein Problem ist (ansonsten hätte ich sie noch ein wenig 'weich karamellisiert'). Der Kuchen sah wunderschön aus, mein überraschend perfekter erster Zupfkuchen! [Foto folgt]

21.10.2011 22:26
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, deinen Zupfkuchen habe ich probiert und er ist sehr lecker gewesen. Da keine Angaben von der Springformgröße mit dabei steht, habe ich eine 26er Form genommen und das passte auch bestens. Mein Teig war allerdings sehr bröselig und es war eine Mühe in die Form zu bekommen. So konnte ich den Rest auch nur als Streusel oben darauf geben. Was aber dem feinen Geschmack keinen Abbruch getan hat. Ein sehr schönes Rezept, ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

19.01.2011 03:23
Antworten
queenlatifa

Hallo, hab den Kuchen gestern gebacken und super lecker die hälfte war binen von minuten weg. hab auch weniger zucker genommen, super saftig. hab noch schnell ein foto gemacht

11.09.2008 17:06
Antworten
ZoeNord

Ich kann mich dem nur anschliessen...sehr lecker und saftig! Aber wozu brauche ich nochmal zusätzlich 250g Butter in der Füllung? Tippfehler?! ;-) LG Zoe

26.09.2007 12:51
Antworten
boenkchen

Hallo, den Kuchen gab es zum Geburtstag meines Mannes. Er ist mir wirklich gut gelungen, so dass ich sogar gefragt wurde, ob er gekauft wurde. Optisch und geschmacklich sehr gut. LG Karen

21.03.2007 09:49
Antworten
evi77

Hallo Perle! Vielen Dank für dieses leckere Rezept!!! Musste unbedingt noch Birnen verkochen und habe dieses Rezept entdeckt. Saftig, fruchtig, einfach super! Dafür gibt`s von mir die volle Punktezahl! ***** Liebe Grüße, Evi

12.01.2007 13:17
Antworten
chrsindt

Hallo, ich habe dein Kuchen gestern gebacken. Allerdings habe ich für den Teig und die Füllung nur 150g Zucker genommen, da wir es nicht ganz so süß mögen. Der Kuchen ist sehr gut angekommen, er ist saftig und sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept. Gruß chrsindt

05.02.2006 07:26
Antworten