Bewertung
(33) Ø3,94
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
33 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.11.2005
gespeichert: 766 (2)*
gedruckt: 4.872 (11)*
verschickt: 131 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.09.2004
166 Beiträge (ø0,03/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Kartoffel(n), kleine festkochende
2 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
500 g Hackfleisch, gemischtes
  Salz und Pfeffer
2 EL Öl
Zucchini, ( ca.250g )
1 Bund Lauchzwiebel(n) oder eine mittelgroße Stange Porree
Tomate(n)
1 Pck. Tomate(n), passierte ( 500g )
1/2 TL Gemüsebrühe, ( auch Instant )
  Basilikum, ( frisch oder getrocknet )

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln kräftig abbürsten und waschen. Ca.15 Minuten vorkochen.
Zwiebeln und Knobi schälen, fein würfeln und mit dem Hack vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bällchen formen und in einer großen Pfanne im heißen Öl ca.10 Minuten anbraten.
Das Gemüse putzen und waschen. Zucchini in Scheiben und Lauchzwiebeln in Stückchen schneiden. Tomaten achteln. Die Kartoffeln abgießen, evtl. schälen und dann halbieren. (Ganz kleine ganz lassen)
Bällchen aus der Pfanne nehmen und die Kartoffeln, Lauchzwiebeln und Zucchini im Bratfett anbraten. Die Tomaten kurz mit andünsten. Passierte Tomaten und ca.100-125 ml Wasser zugießen. Brühe einrühren und aufkochen. Nach Geschmack auch etwas mehr Brühpulver. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alles 5-8 Minuten schmoren. Hackbällchen zufügen und erwärmen.
Frisches Basilikum fein schneiden und darüber streuen. Wer kein Basilikum mag, kann es auch mit Schnittlauch oder Petersilie versuchen. Dazu, wie im Ruhrgebiet üblich, ein kühles Bierchen! Guten Appetit!