Strudel von der Forelle auf Rettich-Rüben-Carpaccio und Wildkräutersalat


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 03.06.22

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

70 Min. pfiffig 21.05.2022



Zutaten

für

Zutaten für den Strudelteig:

370 g Weizenmehl Type 550
1 Ei(er)
40 g Rapsöl
120 g Wasser, lauwarm
10 g Essig, neutraler
½ TL Salz

Zutaten für die Füllung:

6 Schalotte(n)
3 Karotte(n)
1 große Tomate(n)
8 Forellenfilet(s)
etwas Dill
3 EL Sahne, evtl. etwas mehr
1 Stück(e) Butter
Salz und Pfeffer
Knoblauch

Zutaten für das Carpaccio und den Salat:

2 Rettich(e), lila
2 Wasabi (Wasserrettich)
2 Ringelbete
5 Port. Wildkräutersalat
5 EL Cranberries

Zutaten für die Vinaigrette:

1 Orange(n)
1 EL Kürbiskernöl
1 EL Apfelessig
1 EL Kräuteressig
1 TL Honig
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Alle Zutaten für den Strudelteig in 10 min. in der Küchenmaschine mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. In eine Schüssel geben, mit Öl bepinseln und mindestens 30 min. abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Schalotten und Karotten fein würfeln und mit etwas Öl in der Pfanne andünsten. Die Tomate entkernen und würfeln, den Dill hacken.

4 Forellenfilets mit der Sahne pürieren. Das Forellenpüree mit den restlichen Zutaten mischen und mit Gewürzen abschmecken.

Den Strudelteig dünn ausrollen bzw. ziehen, zu 2/3 mit der Füllung bestreichen und mit den übrigen Forellenfilets belegen. Die Seiten einklappen und zu einem Strudel aufrollen.

Die Butter in einem Topf schmelzen, den Strudel mit 1/3 der zerlassenen Butter bestreichen und bei 180 °C Umluft in ca. 40 min. goldbraun backen. Währenddessen zweimal mit der restlichen Butter bestreichen.

Den Rettich und die Ringelbete mit einer Aufschnittmaschine dünn aufschneiden, auf ein Backblech legen und den Rettich salzen. Nach ca. 15 min. das ausgetretene Wasser mit Küchenpapier abtupfen.

Den Rettich und die Bete im Wechsel auf einen Teller legen und mit der Vinaigrette marinieren. Den Wildkräutersalat darauflegen, mit Vinaigrette beträufeln.

Zum Anrichten den Strudel in Scheiben schneiden und auf dem Salat anrichten. Mit 1 TL Cranberries garnieren.

Dieses Rezept hat Steffi in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 5 aus dem Allgäu - am Freitag, dem 03.06.22, als Vorspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.