Geschmortes vom Rind in Rotweinsoße an glasierter Karotte mit Erdäpfeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 30.05.22

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

135 Min. pfiffig 28.08.2022



Zutaten

für

Zutaten für das geschmorte Fleisch:

1 ½ kg Rinderbraten (Bürgermeisterstück)
3 Karotte(n)
2 Zwiebel(n)
2 Liter Rinderfond

Zutaten für die Rotweinsoße:

1 kg Fleischknochen
3 Karotte(n)
2 Zwiebel(n)
¼ Knollensellerie
1 Liter Wasser
1 Liter Rinderfond
1 ½ Liter Rotwein
etwas Speisestärke, evtl.

Zutaten für den Kartoffel-Sellerie-Stampf:

1 Knollensellerie
1,2 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend
n. B. Sahne
n. B. Milch
Salz
100 g Butter

Zutaten für die glasierten Karotten:

1 ½ kg Karotte(n), kleine
etwas Butter
Salz
n. B. Haselnüsse, gehackt
1 EL Honig

Zutaten für die Gremolata:

1 Bund Petersilie, frische
1 Knoblauchzehe(n), evtl. 2
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Schalotte(n)
1 Bio-Zitrone(n), Abrieb und Saft davon
8 cm Meerrettichwurzel(n)
n. B. Olivenöl
Salz und Pfeffer
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 14 Stunden 45 Minuten
Für den Braten das Fleisch von jeder Seite heiß anbraten, dann kurz zur Seite stellen. Anschließend die Karotten und Zwiebeln langsam anschwitzen, bis sie goldgelb sind.

Das Gemüse mit dem Fleisch zusammen in einen Bräter geben und mit dem Fond aufgießen, sodass das Fleisch sehr gut bedeckt ist. Bei 90 – 100 °C im Ofen garen.

Für die Soße die Fleischknochen auf einem Backblech bei 200 °C Umluft braun braten. In einem großen Topf das Gemüse anschwitzen. Anschließend die Knochen hinzufügen, vorher aber das ausgetretene Fett abgießen.

Die Knochen und das Gemüse mit dem Wasser und dem Rinderfond ablöschen und drei Stunden leicht kochen lassen.

Den Fond abkühlen lassen und vom Fett befreien. Im Anschluss wieder aufkochen lassen und 500 ml Rotwein hinzufügen, alles nun bei niedriger Temperatur 1 - 2 Std. köcheln lassen.

Anschließend wieder abkühlen lassen und durch ein feines Sieb geben. Den Fond nun erneut aufkochen und immer wieder mit Rotwein aufgießen. Köcheln lassen, bis die Soße stark reduziert ist. Ggf. zum Ende hin mit etwas mit Stärke binden.

Für den Stampf den Sellerie klein würfeln und in der Sahne mit etwas Salz weich kochen. Wenn der Sellerie weich ist, mit der Sahne im Topf pürieren.

Die Kartoffeln schälen und in einem separaten Topf weich kochen, abgießen und anschließend stampfen. Mit der Butter und der Milch sämig rühren und anschließend den Sellerie unterheben. Mit Salz abschmecken.

Die Karotten in einer Pfanne mit Butter andünsten. Mit einem Schluck Wasser und etwas Salz garen, bis das Wasser verdunstet ist. Anschließend die Haselnüsse mit in die Pfanne geben und den Honig hinzufügen. Auf niedriger Hitze die Karotten etwas Farbe nehmen lassen.

Für die Gremolata die Petersilie grob hacken und in eine Schüssel geben. Den Meerrettich reiben, die Frühlingszwiebeln, Schalotte, Knoblauch fein hacken und zur Petersilie geben.

Anschließend den Abrieb einer Zitrone mit dem Zitronensaft hinzufügen und alles mit Olivenöl aufgießen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer sehr gut würzen.

Dieses Rezept hat Imke in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 1 aus dem Allgäu - am Montag, dem 30.05.22, als Hauptgericht zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

v_foerstle

Hallo, wie lange soll der Rinderbraten dann im Ofen garen? Danke:)

30.07.2022 11:22
Antworten