Beijinho de Coco


Rezept speichern  Speichern

Brasilianisches Konfekt

Durchschnittliche Bewertung: 3.31
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 05.11.2005 88 kcal



Zutaten

für
400 g Kondensmilch, gezuckert
30 g Butter
100 g Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Gezuckerte Kondensmilch in einen kleinen Kochtopf geben und Butter zufügen. Beides auf mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren erwärmen, aber nicht kochen lassen. Nach ca. 10 Minuten wird die Creme dicklich, so dass man im Topf eine "Straße" ziehen kann, d.h., man sieht einen kurzen Moment lang den Topfboden, bevor die Creme wieder zurückläuft. Wenn dies so ist, dann hat die Masse die richtige Konsistenz. Die Creme auf einen Teller geben und völlig erkalten lassen, dabei wird sie fest. Mit ganz leicht eingefetteten Händen (Butter verwenden) werden nun aus der Masse kleine Beijinho de Coco (Kokoskugeln) geformt und anschließend in Kokosraspel gewälzt. Bis zum Verzehr kühl stellen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

prsampas

Hallo Beijinhos gibt es in Brasilien zu jedem Kindergeburtstag. Man muss nur wirklich geduldig sein und solange unter ständigem Rühren die Masse weiter erhitzen, bis die Masse dickflüssig bzw. cremig wird. Und ja, es muss gezuckerte Kondensmilch sein ( direkt aus der Dose ohne Vorkochen)

21.12.2013 19:09
Antworten
Biggi80

Ein kleiner Tip von mir an alle die Probleme mit der Konsistenz haben: Einfach die geschlossene Dose Milchmädchen für 3 Stunden ( auf keinen Fall kürzer) in einen Kochtopf mit Wasser stellen und köcheln lassen. Dose muss bedeckt sein. In der Dose abkühlen lassen !! ganz wichtig !! dann erst öffnen und weiter verarbeiten. Die Masse sieht bräunlich, dick und eigentlich unappetitlich aus, schmeckt aber hervorrragend. Auf diese Art wird die Milch in Brasilien und in Portugal vorbereitet. Und keine Angst die Dose hält :-) :-) Einen schönen 4.Advent an alle

19.12.2010 14:06
Antworten
saemsara

Also bei mir ist die Creme schön fest geworden, finde aber das die Kondensmilch doch raus schmeckt (mag den Geschmack nicht so). Beim nächsten mal habe ich dann unter das Originalrezept noch 100g weiße Schokolade gemischt, noch süßer kanns ja nicht werden :-) schmeckt sehr lecker und die Creme wird richtig dick. Für alle die mit der konsistenz Probleme haben, sollten evtl. einfach weiße Schokolade untermischen. Wenn die Creme dann kalt ist, ist sie auf alle Fälle fest und ich finde auch noch leckerer. LG saemsara

02.04.2009 14:45
Antworten
muggerl

Hallo hätt auch ne Frage :-) kann man auch Kokosmilch nehmen? Danke schon mal! muggerl

26.11.2008 23:08
Antworten
Angie_R

Kokosmilch ist um einiges Flüssiger als gezuckerte Kondensmilch. Ich bin durch Zufall auf ein ähnliches Rezept gestoßen nachdem ich die Milchmädchen Karamellcreme versucht habe. Ich habe die Reste der Kondensmilch aus der Tube ungekocht mit Kokosraspel verrührt (Die aus der Tube ist schon cremig) und die Kugeln waren trotzdem fest. Ich glaube Kokosmilch wird nicht so fest da brauchst du schon Puddingpulver und Schockolade dazu um das fest zu bekommen. gezuckerte Kondensmilch ist dazu ideal und das ganze schmeckt auch noch originial nach Rafaello, besser als die Variationen mit weisser Schokolade. Versuchs einfach mal so - du wirst sehen das Zeug ist wahnsinnig lecker Alles Liebe Angie

15.12.2008 09:37
Antworten
butzik

Auch hallo, habe diese Kugeln heute gemacht, kühlen gerade. Warum darf die Masse eigentlich nicht kochen? Habe kurz nicht aufgepasst und die Masse so zum Kochen gebracht, hat sonst alles gut geklappt, zum "Andicken" habe ich geriebenen Zwieback verwendet. LG Ina

28.11.2006 17:19
Antworten
Sassi_21

Hi, das mit dem festwerden hat bei mir leider auch nicht so ganz geklappt. Habe dann auch Kokosraspeln dazu und dann ging es ohne Probleme. Schmecken sehr lecker. LG Sassi

17.11.2006 00:51
Antworten
Wörst

Hi! Ich hab das Rezept heute ausprobiert. Doch meine Masse wurde einfach nicht fest! Ich hab dann die Idee mit den Kokosraspeln übernommen, aber selbst dann gings nicht. Hat einer eine Ahnung, woran das liegen könnte? Das Rezept klingt nämlich sehr lecker und ich würde es gerne noch einmal ausprobieren. Meine Kokosraspel - Kondensmilch - Masse habe ich dann einfach für einen Rührkuchen verwendet. lg Wörst

15.04.2006 15:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, diese Kokoskugeln schmecken super lecker! Ich mache auch manchmal eine Mandel in die Mitte und wenn mir die Creme nicht fest genug geworden ist, rühre ich ein paar Kokosraspeln mit ein... Vielen Dank für das Rezept, ich lade mal ein paar Bilder hoch :-) - ich habe einige Kugeln auch in Kakao und bunten Zuckerperlen gewälzt (dazu habe ich dann Kokosraspeln mit in die Masse gerührt, sollte ja trotzdem nach Kokos schmecken...) Liebe Grüße, Flip

04.04.2006 20:00
Antworten
SweetCookie

Das schmeckt echt suuuuper lecker, vor allem wenn man noch eine mandel in die mitte drückt.. ich habe schon einige rezepte ausprobiert, aber dieses kommt dem echten raffaello schon seehr nahe.. Danke für das tolle rezept!;)

04.02.2006 13:47
Antworten