Vegetarisch
Auflauf
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Vollwert

Falsche Lasagne

Durchschnittliche Bewertung: 3.36 Abgegebene Bewertungen: (9)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

glutenfrei / eifrei / kuhmilchfrei / eigenes Rezept

30 min. normal 04.11.2005
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
200 g Buchweizen, ganz +
100 g Amarant, ganz +
150 g Kichererbsen+
50 g Naturreis, Mittelkorn +
½ TL Koriander, ganz +
6 Körner Pfeffer+
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
¼ TL Rohrzucker
2 TL Salz(Gewürzsalz)
1 Tüte/n Backpulver(Weinsteinbackpulver)
700 ml Mineralwasser, kohlesäurehaltiges + 900 ml
Olivenöl, oder anderes
1 Maiskolben
500 g Paprikaschote(n), gemischt
100 g Möhre(n)
400 g Tomate(n)
1 Apfel
Salz(Gewürzsalz)
Wasser
evtl. Kartoffelmehl
Olivenöloder
Käse, Ziegenkäse
Paprika- Granulat


Zubereitung

Teigplatten:
Von Buchweizen bis Kreuzkümmel zusammen mahlen. Die anderen trockenen Zutaten dazu, vermischen. Das Wasser unterrühren, sollte wie ein Eierkuchenteig werden.10 min ruhen lassen.
Die Bratpfannen mit Öl sehr heiß werden lassen, den Teig Schöpflöffelweise rein geben. Nur bei der 1. Fuhre ist Öl erforderlich, dann sind die Pfannen so heiß, kann man drauf verzichten.

Gemüse-Paprikaschoten würfeln. Mais vom Kolben machen mit einem großen Löffel oder Küchenmesser. Möhren + Apfel raspeln. Tomaten Blüten/Stiel entfernen, halbieren.
Kochtopf mit ca. 0,5 cm hoch, Wasser zum Kochen bringen, Paprikaschotenwürfel + Mais, rein + ca. 10 min kochen/dünsten. Apfel + Möhren + Tomaten dazu + ca. 5 min kochen. Alles pürieren, mit Gewürzsalz abschmecken. Sollte es zu dünn geworden sein, 1 Tl - 1,5 El Kartoffelmehl in kaltem Wasser einweichen + in das Gemüse einrühren + aufkochen.

3 a 0,75 l feuerfeste Schüsseln mit Öl ausfetten. Gemüsebrei, dann Teigplatten abwechselnd einschichten, nach der 2. Teigplatte ein wenig geraspelten Ziegenkäse, dann wieder Gemüsebrei, bis alles verbraucht ist, die letzte Schicht sollte Gemüsebrei sein. Darauf geraspelten Ziegenkäse, soviel wie jede / jeder mag, Paprikagranulat drauf streuen. In den kalten Backofen bei 160°C Grill/Umluft ca. 30 min überbacken.

Verfasser




Kommentare

scelp

Hallo,

ich habe schon lange nach einer glutenfreien Lasange gesucht, man konnte Kinderaugen leuchten sehen. Vielen Dank
LG

Carmen

31.10.2006 11:04
Antworten
susaheim

Hallo,

klingt total lecker !! Werde ich gleich mal ausprobieren...

Ich weiß erst seit kurzem das ich mehrere Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Milcheiweiß, Eier, Weizen, Dinkel, Roggen...) habe... jetzt bin ich auf der Suche nach Alternativen Lebensmitteln...

Leider habe ich die Erfahrung machen müssen das Dinge wie Sojamilch, -joghurt, und alternativ Mehle schon ganz schön teuer sind... (1 l H-Milch 0,69 € / 1 l Soja Milch 1,29 €)
Gibt es da evtl. Möglichkeiten die Sachen auch günstiger einzukaufen ??

LG Susanne

28.05.2008 13:10
Antworten
Schokiifreakin

Hallo susaheim!
Ich weiß nicht, ob das bei dir noch aktuell ist, aber vielleicht kann ich dir helfen.

Ich habe die Sojamilch immer im Ed*ka gekauft, von Gut&G*nstig, da ist sie billiger.
Ansonsten musst du wirklich einfach schauen und die Preise vergleichen.

LG

14.06.2009 11:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Susa

Kefir soll auch für Leute die Milcheiweiß allergisch sind gut sein. Google Dich doch mal da durch? Es gibt auch Wasserkefir. Ich kann Dir gerne welchen schicken.

LG
Christel

02.07.2013 22:10
Antworten
Hatikva

Ich nehme am liebsten die Lasagne von Schär. Die hält sich lange, das Trockenprodukt, nicht die fertige in den Tiefkühltruhen der Discounter. Und bei großen Bestellungen wird es auch billiger, querfood z.B.

08.10.2010 08:37
Antworten
SpiceOfLife

hmm? 900ml öl? :P

12.10.2012 14:26
Antworten
geiberuam

Hallo,
bin derselben Meinung wie Hans, dass glutenfreie Mehlmischungen oder Fertigprodukte ernährungsphysiologisch meist minderwertig sind. Darum freu ich mich über dieses kreative Rezept .
Hab 2 Essen draus gemacht. Mittags als Pfannkuchen mit rotem Pest und Rucola. Abends als Auflauf. Einziges Manko: der Teig klebte bei mir an der Pfanne fest,so dass ich dann doch ein Ei hinzufügte.
Das Gemüse habe ich nicht püriert und die halbe Menge Teig hat locker für 4 Portionen gereicht.

Geiberuam

24.10.2014 22:46
Antworten
Hans60

Hallo

nächste Mal, oder überhaupt, Backpapier benutzen, Hitze niedriger und länger, testen...

Gruß

Hans

06.11.2014 02:12
Antworten
geiberuam

Pesto!!!

Geiberuam

24.10.2014 22:47
Antworten
patty89

Hallo
heute habe ich dieses Rezept ausprobiert.
Es hat sehr gut geschmeckt.
Danke fürs Rezept
LG
Patty

21.01.2016 19:42
Antworten