Eier oder Käse
Europa
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Italien
Lactose
Nudeln
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Sommer
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta Fredda

mit Tomaten, Feta-Käse, Artischocken und Pinienkernen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.11.2005 1076 kcal



Zutaten

für
500 g Penne
500 g Feta-Käse (sehr gute Qualität, cremig)
8 Tomate(n)
15 Oliven, schwarze, entkernt
50 g Pinienkerne
400 g Artischockenherzen (Dose)
4 Zehe/n Knoblauch
5 EL Olivenöl
Peperoncini
Kräutersalz und Pfeffer
1 Handvoll Basilikum, frisches
1 Handvoll Oregano, frisches

Nährwerte pro Portion

kcal
1076
Eiweiß
43,11 g
Fett
50,78 g
Kohlenhydr.
107,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Vorab ein Tipp: Bitte kauft für dieses Rezept nur Feta-Käse einer sehr hohen Qualität, möglichst cremig und nicht den fertig abgepackten im Supermarkt. Der Geschmack des Rezepts steht und fällt mit der Qualität des Fetas!

Die Pasta al dente kochen, abtropfen lassen und beiseite stellen und abkühlen lassen.

Den Fetakäse in die Küchenmaschine zerbröckeln. Die Hälfte der Tomaten in Schnitze schneiden und auch in die Küchenmaschine tun. Ebenso die Oliven, den Knoblauch (ruhig in ganzen Zehen, den Rest erledigt die Küchenmaschine), das Olivenöl, Pepperoncini (Menge nach Schärfewunsch), Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano. Küchenmaschine anstellen und alles zu einer Creme kleinhäckseln.
Wer keine Küchenmaschine hat, kann auch den Pürierstab nehmen.

Pinienkerne in einer Pfanne trocken rösten. Die zweite Hälfte der Tomaten in Würfel schneiden. Artischockenherzen halbieren. Alles in eine große Salatschüssel geben.

Wenn die Pasta lauwarm ist, diese auch in die Salatschüssel füllen und mit der Feta-Creme übergießen. Alles miteinander vermengen und ca. 30 Minuten durchziehen lassen.

Schmeckt auch noch einen Tag später sehr gut!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Idjit

Unglaublich lecker! Wird noch oft auf den Tisch kommen.

02.08.2018 01:39
Antworten
Kitchenqueenforever

Das Gericht ist super lecker. Salzmässig sollte man vorsichtig vorgehen, da der Feta ja auch schon salzig ist. Und wir haben die Sauce auch noch kurz erwärmt, so war es und ein wenig zu "lau". Aber ansonsten tolles Rezept!

03.03.2018 10:37
Antworten
Macgiver

hey dieses Rezept war super lecker ich werde es auch auf jeden fall öfter machen ich habe das Rezept nur warm gegessen und habe das alles in den Backofen getan sozusagen als Nudelauflauf ;))) lg

07.11.2015 22:18
Antworten
Himbeerklusi

War super lecker und wird garantiert nun öfter gemacht. Danke für das tolle Rezept. Beim nächsten Mal besorge ich mir auch Artischockenherzen, denn auf die musste ich heute verzichten.

30.08.2014 20:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

heute probiert...ich bin immer noch am schwärmen wie lecker das schmeckt...genial!!! skippy

21.05.2014 19:39
Antworten
TomKaGai

Mein Freund, ein Kochanfänger, hat das Rezept ausgesucht und nachgekocht. Lecker, lecker! Pinienkerne waren nicht zur Hand und wurden einfach weggelassen und in Anbetracht der Jahreszeit haben wir auf die aromatischeren Tomaten aus der Dose (gehackte bzw. Pizzatomaten) zurückgegriffen. Hat uns warm, wie eine "normale" Pastasauce, sehr gut geschmeckt und wird sicherlich wieder gemacht! Gruß, TomKa

28.10.2009 17:52
Antworten
veronika87

Sehr lecker. Werde aber das nächste mal statt Feta Picandou nehmen weil es mir sonst zu salzig wird...

28.07.2008 17:53
Antworten
alina1st

Mjammm.... das hat echt verdammt lecker geschmeckt!! Nur am nächsten Tag konnt ich es nimmer probieren -bei und wurde gleich alles gnadenlos vernichtet ;-) lg alina

10.07.2007 19:44
Antworten
vera5585

köstlich! alles drin was drin sein muss! nzur die oliven lass ich weg

22.05.2006 16:35
Antworten
erbsenheini

BOMBASTISCH!!! Schon wieder ein Pastagericht? Jawohl und was für eines! Ich bin total begeistert. Hab es bisher einige Male zubereitet und es ist immer super gut angekommen, die Schüssel war immer als erstes leer. Mal hatte ich keine Artischocken, mal keine Pinienkerne- egal, die Grundidee der "Soße" ist hervorragend. Nehme immer noch ne Minidose Tomatenmark mit ran und wenns zu trocken wird einen Schuss von diesem "Sahneersatz" Cremefine. Biete es als frischen warmen Salat an oder schön durchgezogen als kalten. Sehr sehr lecker. Vielen Dank für dieses schnelle einfache gute Gericht! Mehr davon! liebe Grüße

20.05.2006 19:53
Antworten