Bewertung
(1) Ø2,67
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.11.2005
gespeichert: 61 (0)*
gedruckt: 822 (1)*
verschickt: 11 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Crc

Mitglied seit 02.08.2005
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Riesengarnelen (King Prawns)
500 ml Fischfond
500 ml Fleischbrühe (aus der Tüte / Würfel, Fond oder selbstgemacht...)
250 ml Wein, weiß, trocken (Burgunder, Sauvignon oder Chardonnay)
Möhre(n)
Zwiebel(n)
Schalotte(n)
1 Stück(e) Knollensellerie und Blätter
Tomate(n)
  Tomatenmark, (3fach konzentriert – aus der Tube)
Zitrone(n), (oder Zitronensaft)
  Crème fraîche
  Schmand
  Olivenöl
  Butterschmalz
Eigelb
  Saucenbinder, heller
  Salz
  Pfeffer, schwarzer (aus der Mühle)
  Paprikapulver
  Thymian, Dill, Petersilie
  Estragon, Salbei, Kerbel, Liebstöckel (pulver)
Lorbeerblatt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel, Schalotte und der Sellerie klein würfeln, die Möhren in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
Die aufgetauten Garnelen vom Darm befreien (vorsichtig Panzer an der Rückenlinie längs aufschneiden, den Darm entfernen, Garnele im frischen Wasser ausspülen). In einer großen Pfanne oder (besser) beschichteten Gusstopf ca. 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen, die geputzten Garnelen hinzugeben. Mit starker Hitze werden sie angebraten, dabei öfters gewendet. Salzen und Pfeffern nicht vergessen.

Währenddessen 125ml Weißwein mit 1 Esslöffel Creme fraiche in einem Gefäß verrühren.

Nach 5 Minuten Bratzeit einige Spritzer Zitronensaft auf die Garnelen geben, umrühren und alles mit dem Wein-Creme fraiche Gemisch ablöschen. Auf mittlere Hitze umschalten. Eine Prise Thymian, Dill, Petersilie und 2-3 Blätter vom Sellerie dazu geben. Unter gelegentlichem Umrühren ca. 10-15 Minuten köcheln lassen.

In dieser Zeit die Tomaten passieren, häuten und in einem Gefäß zerpressen. Die restlichen 125 ml Weißwein und 125 ml Brühe zu dem Tomaten hinzugeben, umrühren.

Die Garnelen in ein Küchensieb abschütten, der Sud wird nicht mehr benötigt. Die Garnelen schälen, das Fleisch würfeln.

In der Pfanne / dem Topf (nach kurzer / grober Säuberung (mit Küchenpapier auswischen...)) ca. 1 Esslöffel Butterschmalz auslassen. Die Möhren, Zwiebeln und den Sellerie hineingeben, leicht pfeffern, salzen. Bei starker Hitze ca. 2 Minuten anbraten. Danach auf mittlere Hitze umschalten und das Garnelenfleisch hinzugeben, weiter 5 Minuten braten lassen. Dabei etwas Paprikapulver (1-2 Prisen) hinzugeben. Das Tomaten-Weißwein-Brühe Gemisch hinzufügen, kurz aufkochen lassen. Dann den Fischfond hinzugießen, 1 Esslöffel Tomatenmarkkonzentrat unterrühren, die Kartoffeln hinzugeben.

Wenn alles kocht, folgen die Gewürze. Vom Dill und Thymian kann es ruhig etwas mehr sein. Estragon, Salbei, Kerbel – 1-2 Prisen. Liebstöckel – nur ein wenig und das Lorbeerblatt.
Alles wird ca. 15 Minuten gekocht. Ab und zu die verdunstende Flüssigkeit mit Wasser auffüllen.

2 Esslöffel Schmand hinzugeben, einen Spritzer Zitronensaft ebenso. Umrühren. Erneut 10 Minuten köcheln lassen.

Danach wird 1-2 Kellen Flüssigkeit in ein Gefäß abgeschöpft, das Eigelb dort hinzugegeben und mit dem Schneebesen umgerührt. Danach kommt alles wieder in den Topf. Mit Salz (und eventuell Fleischbrühe) abschmecken. Mit Soßenbinder die Suppe leicht eindicken.
Nach ein paar Minuten ist die Suppe fertig.

Auf dem Teller (leicht) mit Petersilie und Dill bestreuen, dazu frisches Baguettebrot servieren.
Warum kein Knoblauch an ein Gericht mit Garnelen? Meine Frau ist in der Stillzeit.