Schweinebraten im Gemüsebett


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 04.11.2005 380 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweineschnitzel, ganz (ohne Schwarte)
400 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
4 Karotte(n)
500 g Kartoffel(n)
2 Zucchini
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Rosmarin, getrocknet oder
1 Bund Rosmarin, frisch
1 Zitrone(n), davon 2 Scheiben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Fleisch rundum salzen und pfeffern. Auf eine Fettpfanne legen und im heißen Ofen ca. 2 Stunden garen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C, Gas: Stufe 3). Den Braten nach und nach mit der Gemüsebrühe begießen.

Kartoffeln und Karotten schälen und in Stücke, Zucchini und Knoblauch in Scheiben schneiden. Kartoffeln ca. 30 min. vor Ende der Garzeit zum Braten geben. Zwischendurch Wenden. Karotten ca. 20 min. vor Ende der Garzeit, Knoblauch und Zucchini ca. 15 min. vor Ende der Garzeit ebenfalls dazugeben. Salzen, pfeffern. Rosmarinnadeln und Zitronenscheiben ca. 10 min. vor Ende der Garzeit auf dem Braten verteilen.

Braten herausnehmen, etwas ruhen lassen, aufschneiden und auf dem Gemüse angerichtet servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

laurinili

Hallo, wir fanden es ebenfalls ganz toll, mal ein anderes Gemüse zum üblichen Schweinebraten zu haben. Das Fleisch hat das Gemüsearoma ganz toll angenommen und der lästige Schlußakt "noch eine Soße zaubern" ist entfallen. Große Klasse und Danke. LG Laurinili

06.09.2013 14:42
Antworten
cocinera56

Hallöle, ich habe gestern dein leckeres Rezept nachgekocht, es hat allen gut gefallen! Da wir die Kartoffeln gerne knusprig mögen, habe ich sie mit Knofelscheiben, Rosmarin und Salbei auf einem Extrablech geschmort. Und dafür hatten dann noch Paprika, Champignons,Oliven und Schalotten Platz. Der Bratenfond war eine Wucht, habe noch etwas Gemüsesaft dazu gegeben, gemahlenen Pfeffer und grobes Meersalz zum Schluss drüber- echt lecker! Das aufgeschnittene Bratenfleisch auf dem Gemüseblech zu servieren war eine auch optisch gute Idee von dir gewesen - danke und vier Sterne, Cocinera56

30.09.2012 00:48
Antworten