Backen
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Party
raffiniert oder preiswert
Schwein
Tarte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Würziger Mett - Rosetten - Kuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 31 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. normal 26.04.2002 492 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
150 g Käse (Gouda)
1 Ei(er)
600 g Mett vom Schwein
2 EL Tomatenmark
Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer
150 g Quark (Magerquark)
7 EL Milch
6 EL Öl
1 TL Salz
300 g Mehl
1 Pkt. Backpulver
Mehl, zum Ausrollen
Majoran
Petersilie
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
492
Eiweiß
20,45 g
Fett
33,78 g
Kohlenhydr.
26,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zwiebel schälen und würfeln. Gouda ebenfalls in Würfel schneiden. Majoran und Petersilie waschen, trockentupfen und hacken. Ei trennen. Mett, Eiweiß, Zwiebel, Tomatenmark, etwas Cayennepfeffer und Kräuter verkneten. Den Käse unterheben. Quark, 6 El Milch, Öl und Salz verrühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die Quarkmasse mischen. Kräftig durchkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 50 mal 27 cm ausrollen. Mettmasse daraufstreichen und von der langen Seite her aufrollen. Die Rolle in 10 ca. 5 cm dicke Scheiben schneiden. Diese Scheiben mit der Schnittfläche nach oben in eine gefettete Springform(26cm) setzen und etwas flach drücken. Eigelb und restliche Milch verrühren und die Teigränder damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/ Umluft: 180°C/ Gas: Stufe 3) 35 - 40 Minuten backen. Noch heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

badegast1

Hallo, ich habe gestern den leckeren Kuchen gebacken. Allerdings habe ich 1/2 Würfel frische Hefe genommen. Dazu gab es Tzaziki. Es war sehr lecker. Dankeschön fürs Rezept LG Badegast

27.07.2019 10:09
Antworten
einsilbig

Ich bin neulich eher zufällig über dieses Rezept hier im CK gestoßen und mir fiel ein, dass ich es schon ewig nicht mehr gemacht habe. Ich kenne das Rezept nämlich schon seit den 1990er Jahren (allerdings mit doppelter Käsemenge). Es hat wieder genauso toll geschmeckt wie damals, ich werde es jetzt wieder öfters machen. Die Angabe "10 Portionen" passt für uns allerdings nicht, es sind eher 6 bis max. 8 Portionen (je nachdem, wie groß der Beilagensalat ausfällt). Wir (2 Personen) essen den Kuchen am ersten Tag heiß, am zweiten Tag kalt, und Reste gibts am nächsten/übernächsten Tag - in Scheiben geschnitten - als Frühstück. Lässt sich auch gut auf die Arbeit mitnehmen... Fünf Sternchen von uns!

06.07.2019 04:52
Antworten
19Anni90

schon mehrfach zubereitet und immer sehr lecker gewesen

20.08.2016 09:30
Antworten
-foodie-

Mein absolutes Lieblingsrezept von allen herzhaften Chefkoch-Gerichten, die ich jemals nachgelockt habe; einfach der Oberhammer, ich liebe den Kuchen!! <3 Bei den anderen "Mitessern" kam er leider nicht so gut an wie bei mir, sie fanden den Teig in den Rollen einfach zu "labberig". Genau das hat mir jedoch super gut gefallen. ;) 5 Sterne von mir, ich würde sogar liebend gern noch mehr geben, wenn ich könnte. :)

04.04.2016 19:56
Antworten
Makke

Habe ihn so gemacht, wie in der Beschreibung. Sehr sehr lecker

27.02.2016 20:58
Antworten
laurinili

Hallo, diesen Kuchen hatte ich mit beim Einstandsessen auf dem Buffett. War sehr sehr schnell weggeangen und bin gleich nach dem Rezept gefragt worden. LG Laurinili

01.02.2010 14:33
Antworten
hookahey

Huhu! Es schmeckte sehr gut. Als Abwandlung, habe ich noch Paprika aus dem Glas in die Füllung getan und statt des Gouda Parmesan. Hatte erst Angst das der Kuchen zu trocken wird, aber ganz das Gegenteil. Schön Saftig. Kalt fand ich den Kuchen fast noch besser. Danke für das leckere Rezept. Gruß, Hooka.

11.08.2009 09:45
Antworten
utekira

Hallo, super ,für mich hat auch alles gestimmt ,sehr lecker .Auch schon öfter gemacht . Lg Ute

26.07.2009 09:26
Antworten
angelika1m

Hallo, hier hat für mich alles super gestimmt : Rezeptanleitung konnte unverändert übernommen werden und der Teig mit dem Hackfleisch schmeckt sehr lecker und saftig. Kann auch kalt gegessen werden oder in der Mikrowelle heiss gemacht werden. Wir hatten einen Tomaten - Gurken - Salat dazu. Vor allem entfällt die längere Vorbereitungszeit für den Hefeteig ! LG, Angelika

04.07.2009 22:11
Antworten
sarogla

Super Idee! Könnte man statt des Quark-Öl-Teiges auch einen Hefeteig nehmen? Vielleicht riskier ich es einfach mal bei passender Gelegenheit. Vielen Dank für die Anregung! LG Sabine

27.03.2005 01:22
Antworten