Frikadelle mit Kartoffelstampf, Ananas und Röstzwiebeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept aus Chefkoch TV vom 07.04.2022 / gekocht von Simon

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.04.2022



Zutaten

für

Zutaten für die Frikadellen:

300 g Hackfleisch, gemischt
½ Brötchen, vom Vortag
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Ei(er)
50 ml Sahne
1 TL Aioli
1 TL Senf
1 TL Senf, körniger
70 g Paniermehl
4 Zweig/e Petersilie
Majoran, gerebelt
Muskat
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
Butterschmalz

Zutaten für den Kartoffelstampf:

150 g Kartoffeln, mehligkochend
150 g Kartoffeln, festkochend
50 ml Milch
3 EL Butter
4 Zweig/e Koriander
Muskat
Salz und Pfeffer, aus der Mühle

Zutaten für die Ananas:

2 Scheibe/n Ananas, frische
1 Zwiebel(n)
1 TL Honig
1 TL Sojasauce
2 Scheibe/n Bacon
Chiliflocken
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die knusprigen Zwiebeln:

2 große Zwiebel(n)
100 g Mehl
5 EL Zucker
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Öl zum Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das halbe Brötchen vom Vortag in einer Schale mit der Sahne einweichen.

Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und in feine Würfel schneiden.
Ei, Zwiebel, Knoblauch, Paniermehl, Aioli und Senf zur Hackmasse geben und sehr gut vermengen. Die Petersilie sehr fein hacken zusammen mit dem Majoran, Muskat, Salz und Pfeffer ebenfalls zur Hackmasse geben.

Die Brötchenmasse sehr gut ausdrücken und mit der Hackmasse vermengen. Wer die rohe Masse abschmecken kann, sollte das jetzt tun, oder eine kleine Probe braten.

Jetzt kleine Frikadellen formen und etwas andrücken. Die angedrückten Seiten in etwas Paniermehl wenden.

Eine Pfanne mit Butterschmalz erhitzen. Die Frikadellen auf beiden Seiten scharf anbraten und dann ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze fertig braten.

Die Kartoffeln schälen und in zwei Zentimeter große Würfel schneiden. In einem Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die Kartoffelwürfel dort für 12 Minuten garen, bis sie weich sind.

Das Wasser abgießen jedoch etwas Kartoffelwasser in einem Gefäß auffangen. Die Kartoffelwürfel im Topf beiseitestellen.

Die Milch in einem kleinen Topf kurz erwärmen. Die warme Milch zusammen mit der Butter und 4 EL Kartoffelwasser zu den Kartoffelwürfeln geben. Die Masse mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen, bis ein homogenes Püree mit ein paar Stückchen entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und warmhalten. Die Blätter vom Koriander zupfen, fein hacken und auf dem Kartoffelstampf verteilen.

Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. Die Ananas und den Bacon ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Zunächst den Bacon und die Zwiebeln scharf anbraten und danach die Hitze etwas reduzieren. Nach 5 Minuten die Ananas mit dazugeben, anbraten und mit Honig und Sojasauce ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken würzen.

In einem kleinen Topf das Öl langsam erhitzen.

Die Zwiebeln schälen und anschließend entweder mit dem Messer oder mit einem Gurkenhobel in dünne Scheiben schneiden. Die dünnen Zwiebelscheiben in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. 5 Minuten ziehen lassen.

Anschließend eine Handvoll der Zwiebeln auf einen Teller geben, mit Mehl bestäuben und anschließend in dem heißen Fett goldbraun herausbacken. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Diesen Vorgang mit allen Zwiebeln wiederholen.

Den Kartoffelstampf auf den Tellern anrichten. Die Ananas mit dem Bacon auf den Kartoffelstampf geben und die Frikadelle darauf platzieren. Mit den knusprigen Zwiebeln garnieren.

Das Rezept wurde als Teil der Koch-Show "Chefkoch TV - Lecker muss nicht teuer sein" mit einem Tagesbudget von 4,49 EUR gekocht. Alle Rezepte der Show unter chefkoch.de/tv/.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern


Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

entensee

Hab es heute nach gekocht. Sehr lecker.

09.04.2022 18:01
Antworten