Lammspieß mit Erbsen-Minz-Hummus, Rosmarinsauce und Kartoffelchip


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept aus Chefkoch TV vom 15.03.2022 / gekocht von Lena

Durchschnittliche Bewertung: 3.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 14.03.2022



Zutaten

für

Zutaten für den Lammspieß:

100 g Lammfilet(s)
½ Paprikaschote(n), rot
2 Champignons, braun
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Sojasauce
1 Zweig/e Rosmarin
1 TL Butter
Pflanzenöl, neutrales, zum Anbraten
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für den Erbsen-Minz-Hummus:

150 g Erbsen, TK
80 g Kichererbsen, aus der Dose
1 Knoblauchzehe(n)
100 ml Geflügelfond
3 EL Olivenöl
1 Zweig/e Minze
¼ Zitrone(n)
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Rosmarinsauce:

1 Schalotte(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Butter
10 ml Wermut
50 ml Weißwein
150 ml Geflügelfond
40 ml Schlagsahne
3 Zweig/e Rosmarin
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Kartoffelchips:

1 Kartoffeln, festkochend
Öl zum Ausbacken
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Dekoration:

¼ Granatapfel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Ofen auf 120 Grad vorheizen.

Das Lammfilet, wenn nötig, von der Silberhaut befreien. Knoblauch schälen und andrücken. Gemeinsam mit dem Rosmarin und dem Lammfilet in einen hitzebeständigen Vakuumierbeutel geben. Beutel in den Ofen legen oder den Sous-Vide-Garer geben und für 20 Minuten ziehen lassen.

Paprika entkernen und in ein bis zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Champignons in Viertel schneiden. Paprika und Champions in einer Pfanne mit heißem Öl von allen Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Sojasauce ablöschen.

Lammfilet aus dem Beutel entnehmen und in Würfel schneiden. Filetstücke abwechselnd mit Paprika und Champignon auf zwei Holzspieße aufstecken. Die Spieße vorm Anrichten kurz scharf anbraten.

Minze zupfen. Knoblauch schälen und fein hacken. Den Knoblauch in einem kleinen Topf mit Olivenöl anschwitzen. TK-Erbsen und Kichererbsen hinzufügen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Geflügelfond angießen. So lange köcheln lassen, bis die Erbsen gerade noch bissfest sind. Abkühlen lassen.

Wenn das Gemüse etwas abgekühlt ist, Minze hinzugeben und alles sehr fein pürieren. Nochmal abschmecken, nach Bedarf etwas Zitronensaft zugeben.

Schalotte und Knoblauch abziehen und fein würfeln. Beides in einem kleinen Topf mit Butter anschwitzen. Mit Wermut ablöschen. Rosmarin, Weißwein und Fond hinzugeben und reduzieren lassen. Sahne hinzugeben, weiter köcheln lassen. Rosmarin herausnehmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Stabmixer zu einer homogenen Sauce aufmontieren.

Für die Kartoffelchips die Kartoffel gründlich waschen und in dünne Scheiben hobeln. Die Kartoffelscheiben etwa 3 bis 5 Minuten frittieren, dann herausholen und auf Küchenpapier auskühlen lassen. Gegebenenfalls ein zweites Mal frittieren und abtropfen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Spieße mit dem Hummus auf Tellern anrichten. Sauce darüber geben und mit Kartoffelchips und Granatapfelkernen garnieren.

Das Rezept wurde als Teil der Koch-Show "Chefkoch TV - Lecker muss nicht teuer sein" mit einem Tagesbudget von 5,49 EUR gekocht. Alle Rezepte der Show unter chefkoch.de/tv/.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern


Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Ene46, ja, aus der Dose. Ich habe das in der Zutatenliste ergänzt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

23.06.2022 16:12
Antworten
Ene46

Sind da Kichererbsen aus der Dose gemeint?

23.06.2022 11:46
Antworten
Jinny89

Wenn man es nicht als Hauptgang sondern Vorspeise betrachtet reichen die Mengen doch. Also anhand des Rezeptes kann man doch einfach mehr machen, wenn man es als Hauptgang machen will! Erbsen-Minz-Hummus ist jedenfalls köstlich! Und die Spieße werden wir beim nächsten Grillfest machen

19.06.2022 17:21
Antworten
Jungdra

Ich habe nur das Erbsen-Minz-Hummus gemacht. Direkt die doppelte Menge für Grillabend heute. Habe den Saft einer ganzen Zitrone genommen und zwei Esslöffel Tahini ergänzt. Schmeckt super und auch die Konsistenz ist klasse.

18.06.2022 14:50
Antworten
CarbonBeast

Was ein Witz.. macht nicht satt.. 2 Portionen sind eher 1

18.06.2022 08:57
Antworten
ChefkochTV

Sarah Henke bewertet das Gericht in der Sendung so: "Das Lammfilet ist schön medium und saftig. [...] Eine tolle Kombi mit dem Granatapfel, gerade zum Erbsen-Minz-Hummus, das sonst vielleicht etwas langweilig wäre. [...] Mit etwas Fruchtsäure und vom Biss her spannend." Tarik Rose sagt darüber: "Die Salzigkeit von dem Chip tut dem Ganzen gut mit diesem Crunch. [...] Etwas Säure würde dem Erbsen-Minz-Hummus noch mehr Frische geben." Sendung verpasst? Chefkoch TV läuft wochentags um 11 Uhr bei RTL. Alle Folgen gibt es auch auf Abruf bei RTL+. Alle Rezepte aus der Sendung "Chefkoch TV – Lecker muss nicht teuer sein" sind in unserer Themenwelt unter chefkoch.de/tv zu finden.

17.03.2022 21:20
Antworten