Hirtentopf

Hirtentopf

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 02.11.2005



Zutaten

für
2 kg Gulasch vom Rind
2 kg Gulasch vom Schwein
1 ½ Flaschen Chilisauce
1 ½ Flaschen Sauce (Schaschliksauce)
1 ½ Flaschen Sauce (Zigeunersauce)
1 Dose Mais
1 gr. Dose/n Champignons
1 gr. Dose/n Bohnen, grün
1 gr. Dose/n Erbsen mit Möhren
1 Glas Tomatenpaprika
3 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün, in Streifen geschnitten
1 Dose Tomate(n), geschält
2 Becher Schmand
2 Becher Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Erst das Fleisch in den Bräter geben. Dieses mit dem Gemüse abdecken und mit den Saucen übergießen. Dann 3 Stunden bei 220°C in den Backofen, dabei nicht umrühren. 30 Minuten vor Ende der Garzeit die Sahne und den Schmand unterheben.
Dazu essen Baguette, Kartoffeln oder Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kwr57

Danke

12.12.2010 19:39
Antworten
kwr57

Hallo, die Kombi der Rezeptzutaten gefällt mir. Ich würde das Gericht gene ausprobieren mache mir aber Sorgen ob das Gemüse matschig wird. Kann mir jemand da weiterhelfen? Freundliche Grüße kwr57

22.10.2010 20:47
Antworten
silverbird030526

Danke Sonja für dieses leckere Gericht.Mein Mann hatte am Samstag Geburtstag und ich habe dieses Gericht ohne es je vorher probiert zu haben gekocht. Wir waren insgesamt 16 Personen. Es geht ja schon super leicht vorzubereiten . Hab ich schon am Freitag erledigt. Am Samstag das Ganze für 3 Stunden in Ofen und............................Yam Yam Superlecka Ich hab mich natürlich auch riesig über die Lobeshymnen von den Gästen gefreut. Ich habe auch den Saft von den Konverven mit reingetan, allerdings muß man dann den Topf eine gute halbe Stunde vorher öffnen, damit etwas Flüssigkeit verdampft und es nicht zu flüssig wird. LG Silverbird

28.01.2008 18:12
Antworten
der-bolli

HHHHmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm. Lecker - lägga - jam jam Ganz ganz leckere Angelegenheit. Dazu nur franz. Weißbrot und ein Bierchen. LÄGGA. Ist total gut angekommen und schmeckt aufgewärmt immer noch sehr gut, wenn nicht sogar besser. Für den geringen Arbeitsaufwand gebe ich zwei Kochmützen extra. ;-)

27.12.2007 15:11
Antworten
sonja05

hallo!!! Die Flussigkeit kann ruhig mit in den Topf! Gruß Sonja

22.01.2006 16:53
Antworten
knippedolli

Ich möchte das Rezept gerne ausprobieren.Kommen die Konserven mit Bohnen,Erbsen und Möhren,Champignons und Paprika mit Flüssigkeit in den Topf oder ohne??? Viele Grüße und vielen Dank für das schnelle Rezept!!! Babsi

15.01.2006 12:59
Antworten