Schweineschnitzelchen in Marsalasauce


Rezept speichern  Speichern

Scaloppine al Marsala

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 24.04.2002



Zutaten

für
8 Schweineschnitzel, dünne oder Schweinerouladen
etwas Margarine
etwas Aceto balsamico
etwas Salz
etwas Pfeffer, schwarzer
etwas Paprikapulver, edelsüß
250 ml Marsala
125 ml süße Sahne
3 TL Hühnerbrühe, Instant
1 EL Tomatenmark mit Knoblauch
250 ml Sherry, medium

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Rouladen in der Mitte halbieren oder, je nach Größe, vierteln. Mit einem Fleischklopfer vorsichtig plattieren. Nun mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Die Margarine in der Pfanne erhitzen, Schnitzelchen beigeben und auf jeder Seite etwa 2 Minuten anbraten, wenden. Etwas Paprikapulver auf eine Seite der Schnitzel streuen, wenden und kurz braten. Nun etwas Aceto Balsamico auf die Schnitzel geben und das Fleisch darin braten, bis der Aceto (fast) völlig verdampft ist.

Schnitzel aus der Pfanne nehmen, mit Alufolie abdecken und warm stellen.
Nun etwas Sherry in die heiße Pfanne geben, das Tomatenmark und die Hühnerbrühe einrühren, kurz köcheln lassen und den Marsala zugießen.
Etwas reduzieren lassen, evtl. nochmals Marsala und Hühnerbrühe beigeben, bis die Sauce sämig ist und einen würzigen Geschmack hat.

Nun die Sahne zugeben, gut verrühren und die Temperatur etwas zurückschalten (ansonsten verkocht die Sauce sehr schnell), dann die Schnitzel mitsamt dem Bratensaft zugeben, gut verrühren und heiß servieren.

Dazu auf alle Fälle einen gemischten Salat servieren.

Als Beilagen serviere ich dazu sehr gerne Spätzle, Reis oder Pommes frites (aus der Friteuse).

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Madexyz

Auch ich hätte noch 2 Fragen: - Den Balsamico wirklich über, oder doch zu den Schnitzeln geben (Und wieviel?) - Heißt etwas Sherry wirklich 250ml ?

31.03.2017 16:59
Antworten
i-love-food

Hilfe, ich check's noch nicht ganz; - Wie viel Balsamessig wird empfohlen? Denn ein Schuss zu viel kann das ganze Gericht zu sauer machen. - Welche Sorte Marsala (trocken, süß etc.)? - Wann kommen die 250 ml Sherry zum Einsatz? Denn in der Zubereitungsbeschreibung steht nur "etwas Sherry".

24.09.2015 20:22
Antworten
Bruce39

Hallo leckeres Rezept, habe mir vom Masala allerdings mehr erwartet, man kann ebensogut einen Sherry nehmen, tut dem gesamtgeschmack aber nichts. Danke für das Rezept Bruce39

19.08.2015 07:09
Antworten
Kuchenkuss

Heute gekocht und für sehr lecker befunden, dazu gab es Chili-Bandnudeln. Einfach und köstlich -Perfekt! Danke!

02.11.2014 22:04
Antworten
Parisestmaville

Oder gibt es auch etwas alkoholfreies, welches man verwenden kann?

28.07.2014 21:39
Antworten
Döbi

Man war das LECKER!!!! Ein dreifaches MMMHHH aus Neuss! LG Döbi

15.04.2004 12:48
Antworten
Molly43

War wirklich superlecker - wir haben den Topf noch ausgeleckt. Dummerweise habe ich statt Marsala Madeira gekauft und der Sherry war leider auch nicht mehr da (muß mein GÖGA wohl bemüffelt haben). Habe die Schnitzelchen dann eben mit Madeira und einem Schuß Sojasoße gemacht und mit einem TL Honig abgeschmeckt. War köstlich !! Ein schönes Weihnachtsfest wünscht Hilde

24.12.2003 18:43
Antworten
Rosi.R.

Hat wirklich sehr fein geschmeckt. Habe noch 200 ml Hühnerbrühe und etwas mehr Sahne zugegeben. Kann ich wirklich nur weiter empfehlen. Wird es ab jetzt öfter geben. Gruß Rosi

04.10.2002 00:26
Antworten
Maria10

Das ist ein sehr feines Sösschen. Ich habe es mit Bacon umwickelter Putenbrust zubereitet. Alle Gäste waren begeistert. Als Beilage gab es Brokkoli mit Mandeln. Lecker. Danke für das schöne Rezept.

04.08.2002 11:20
Antworten
judith

Man kann den Geschmack dieser Saue, je nach Belieben, selbst "kreiren". Möchte man eine etwas süßere Sauce, dann mehr Marsala zugeben, den Sherry dementsprechend reduzieren. Wenn man es "Original" mag (sehr süß, aber köstlich), kann auf Sherry ganz verzichtet werden. Sherry macht die Sauce jedoch etwas "würziger".

05.05.2002 14:15
Antworten