Vegetarisch
Saucen
Vegan
gekocht
Gluten

Rezept speichern  Speichern

Schnelle braune Soße, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 179 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 31.10.2005 152 kcal



Zutaten

für
3 EL Olivenöl
3 EL Mehl
600 ml Gemüsebrühe
3 EL Sojasauce
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
152
Eiweiß
3,35 g
Fett
10,35 g
Kohlenhydr.
11,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Olivenöl erwärmen, Mehl einrühren und unter Rühren ca. 3 Minuten dunkel bräunen. Gemüsebrühe vorsichtig einrühren und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken.
Lecker zu Kartoffeln und Rotkohl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

escritora

🤗hoppla zu früh auf'n Falschen geraten - wollte noch sagen, dass das abgewandelte Rezept von queenchen1 auch toll ist👍 Danke euch beiden🌞

22.03.2020 17:56
Antworten
escritora

👍Sehr lecker - und zwar sowohl das Originalrezept

22.03.2020 17:53
Antworten
hkytay5

Kann man das auch ohne sojasauce machen

15.03.2020 12:15
Antworten
queenchen1

Eine sehr leckere Soße, danke für das Rezept👍Ich hab noch ein bisschen Rosmarin, Tymian, ein Teelöffel Senf und ein kleines Lorbeerblatt mit rein und im Handumdrehen die feine Soße für 12 Personen gezaubert. Wird auf jedenfall immer wieder so gemacht.

08.02.2020 20:59
Antworten
dor_knopp

Ich werde das nächste Mal weniger Brühe rangeben. Geschmacklich fand sie mein Freund super, aber er mag Soßen lieber dicker.

17.11.2019 14:31
Antworten
Sinja78

Erst dachte ich "Hey, wie soll daraus ne braune (!) Sosse werden?", aber dann, nur wenig Geduld, wurde die Sosse richtig klasse braun. Aaaaber: die Soja-Sauce war ein Fehler! *brr* Sojasauce und Rotkohl ging gar mal so gar nicht! :( Also hab ich die Sosse (geht ja superschnell ;) ) einfach nochmal aufgesetzt. :) Suuuuperlecker! Habe weniger Wasser genommen, weil die Sosse doch sehr dünn war. Als sie dann in der Saucière war, setzte sich das Olivenöl und das Wasser direkt ab. War auch nicht so prickelnd mir die Fettschicht anzuschauen. Jetzt hatte ich die Wahl das Fett abzuschöpfen oder Soßenbinder zu benutzen. Soßenbinder - ging schneller ;) Empfehlenswert!

04.02.2008 18:29
Antworten
myfavouritetoy

Gab es heute mit Nudeln, Rotkohl und Sojabrocken...seeeeeeehr lecker :)

31.12.2007 14:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ja total super, vielen Dank für das tolle Rezept. Habe noch Zwiebeln und Karotten angebraten sieht toll aus in der Soße, schmeckt super lecker. Gruß Nathalie Wird im Köpfchen abgespeichert!

30.11.2007 16:27
Antworten
pi1411

Die Soße gab es bei uns heute zu Semmelknödel und Rotkohl. War sehr lecker und schnell gemacht!

29.09.2007 18:17
Antworten
WD40

Habe gestern zum ersten Mal im Leben eine Sosse gemacht.... nach diesem Rezept. Grosses Lob von der Gattin bekommen :-) Das Geheimnis ist wahrscheinlich das Oel..... und der richtige Zeitpunkt zum ablöschen..... Ich habe statt Gemüsebrühe ein wenig Rinderbrühe genommen (bin kein Veganer), so brauchte ich nicht nachsalzen. Vielen Dank für das lerere Rezept ! Der WD40

14.03.2007 13:14
Antworten