Pilz-Ravioli

Pilz-Ravioli

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach - schnell - vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 19.01.2022 530 kcal



Zutaten

für
280 g Weizenmehl Type 550
2 Ei(er)
5 Eigelb
Olivenöl oder Butter
Salz
300 g Pilze (Champignons, Kräuterseitlinge, Steinpilze, Shitake o.Ä.)
100 g Ricotta
40 g Parmesan
½ EL Salbei
1 Prise(n) Pfeffer
½ EL Thymian

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
PASTATEIG:

Mehl durch ein Sieb auf eine Arbeitsplatte geben. Eine Mulde in das Mehl drücken. 2 Eier und 4 Eigelb in die Mitte geben. Salz und 1 EL Öl dazugeben.

Die Eier mit Hilfe einer Gabel vorsichtig in das Mehl einarbeiten. Wenn die Eier soweit eingearbeitet sind, dass sie nicht mehr vom Tisch fließen würden, das restliche Mehl mit den Händen ordentlich unterkneten.

Den Teig gut durchkneten. So lange, bis es eine geschmeidige Masse ist. Kräftiges und langes Kneten ist ausschlaggebend für die Qualität der Pasta. Eine Kugel daraus formen, in ein Tuch oder Frischhaltefolie wickeln und den Teig 1 Std. ruhen lassen.

FÜLLUNG:

Die Pilze fein würfeln, den Thymian fein hacken.

Die Pilze mit 1 EL Öl oder Butter in einer Pfanne so lange braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Thymian dazugeben und kurz mitbraten. Die Pilze in eine Schüssel geben und auskühlen lassen. Den Salbei fein schneiden und den Parmesan reiben. Parmesan und die Hälfte des Salbeis mit dem Ricotta und 1 Eigelb zu den Pilzen geben. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

RAVIOLLI FÜLLEN:

Den Teig in 2 gleich große Portionen teilen. Jede Teighälfte flach drücken und mit der Nudelmaschine oder einem Nudelholz dünn ausrollen. Am Ende sollte der Teig 1 - 2 mm dick sein.

Im gleichmäßigen Abstand jeweils 1 EL Füllung auf eine der zwei ausgerollten Teighälften verteilen. Übriges Eiweiß verquirlen und die Fläche um die Füllung herum ein wenig damit bestreichen. Die zweite Teighälfte vorsichtig über die Füllungen legen. Den Teig um die Füllung herum andrücken und überflüssige Luft/Hohlraum entfernen. Die Ravioli mit einem Nudelcutter/-schneider oder einem Pizzaroller in gleichmäßige Vierecke trennen und den Rand ggf. vorsichtig mit einer Gabel andrücken.

FERTIGSTELLEN:

In einem Topf mit leicht siedendem Salzwasser die Ravioli ca. 5 Min. ziehen lassen. Vorsichtig mit der Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.

Butter oder Olivenöl in einer Pfanne erwärmen. Die Ravioli und den restlichen Salbei darin schwenken. Ggf. salzen und pfeffern.

Anrichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.