Zwiebelsuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.84
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 24.04.2002 267 kcal



Zutaten

für
500 g Zwiebel(n) in Ringen
50 g Margarine
1 Liter Fleischbrühe
2 Scheibe/n Toastbrot
Salz und Pfeffer
50 g Käse, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
267
Eiweiß
9,83 g
Fett
18,80 g
Kohlenhydr.
14,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebeln in der Margarine glasig dünsten. Mit der Fleischbrühe ablöschen und ca. 15 Min. köcheln lassen.

Das Brot toasten, in Würfel schneiden.

Die Zwiebelsuppe in Tassen füllen, mit den Toastwürfeln und dem geriebenen Käse bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alexia18

Sehr lecker. Meine Zwiebeln mussten weg, da bot sich das Rezept einfach an. Meine erste selbstgemachte Zwiebelsuppe. Auf Anhieb gelungen. Dankeschön.

16.10.2017 18:36
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Wir rösten einen Teil der Zwiebel braun an. Gibt's immer wieder, besten Dank!

18.08.2015 11:38
Antworten
managuitarra

Super Rezept - ich habe aber Rotwein und Gemüsebrühe genommen. Schmeckt auch ganz ausgezeichnet!

04.04.2014 20:20
Antworten
Leuleu

Einfach nur lecker schnell zu machen . und wenn man Zwiebelringe kauft brauch man nicht mal weinen

03.11.2013 12:26
Antworten
Sabsa

Hallo, ich habe die Zwiebeln nach dem Andünsten mit einem kleinen Schuß Sambuca-Likör abgelöscht, der Geschmack passt toll zu Zwiebelsuppe (Pernod geht auch). Das ist ein einfaches und sehr leckeres Rezept. LG Sabine

06.04.2012 15:57
Antworten
aton

schmeckt sehr gut, wie im restaurant, ich habe jedoch noch etwas nachgeholfen... ich habe da etwas braunen suacenbinder reingemacht und es etwas laenger gekocht. Achtung dieses Rezept kann auf keinen Fall als einfach eingestuft werden, da das Zwiebel schneiden ein richtiges Abenteuer werden kann.

26.11.2003 23:06
Antworten
lotustussi

Wenn ich so viele Zwiebeln in Ringe schneiden muss, hilft nur die gute alte Taucherbrille... sieht zwar etwas abenteuerlich aus für eventuelle überraschende Zuschauer, funktioniert aber einwandfrei :)

13.09.2011 21:50
Antworten
Oleanna

einfach vor dem Schneiden die Zwiebeln ein paar Minuten einfrieren, dann tränt auch nix beim Schneiden :-)

14.11.2011 18:11
Antworten
Morgoth81

Auch wenn die Kommentare schon lange her sind: Mir hilft immer, wenn ich quasi die Luft nur im Mund anhalte, also "dicke Backen" mache und gleichzeitig normal durch die Nase weiter atme. Also: Einatmen, Luft kurz anhalten, "dicke Backen" machen und durch die Nase weiter atmen. Klingt komisch, hilft mir aber :-)

19.01.2016 18:33
Antworten
crazylady

Super Rezept!! Danke!! Einfach zu machen. LG crazylady

13.09.2003 18:26
Antworten