Sauerbratengulasch im Slowcooker


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 20.01.2022



Zutaten

für
1.000 g Rindergulasch
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
Salz und Pfeffer
1 EL Zucker
1 EL Honig
500 ml Gemüsebrühe
200 ml Rotwein

Für die Marinade:

2 m.-große Zwiebel(n) in Ringen
500 ml Rotweinessig
500 ml Rotwein
3 Gewürznelke(n)
1 TL Pfefferkörner
1 TL Senfkörner
1 Lorbeerblatt
3 Wacholderbeere(n)
3 Pimentkörner
etwas Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Tage Koch-/Backzeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Tage 6 Stunden 30 Minuten
Zuerst die Zwiebelringe mit Rotwein und Essig aufkochen, die Gewürze zufügen und etwas ziehen lassen. Die abgekühlte Marinade dann über das Rindergulasch gießen und dieses 5 Tage im Kühlschrank marinieren. Dabei das Fleisch täglich wenden.

Vor der Zubereitung die Fleischwürfel herausnehmen und abtrocknen, die Zwiebeln abtropfen lassen und die Marinade durchseihen.

Das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten, dann die abgetropften Zwiebelringe hinzugeben und anschließend alles in den Slowcooker geben.

Die gewürfelte Zwiebel leicht anbraten. Mit Marinade und Rotwein ablöschen und zu einer Jus reduzieren.

Die Gemüsebrühe angießen, den Sud einmal aufkochen und über das Fleisch gießen. 5 - 6 Stunden auf Low garen. Ca.1 Stunde vor Garzeitende mit Zucker und Honig abschmecken und ggf. etwas andicken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sschlumpfine

Schön, dass es euch geschmeckt hat. Die Essigmenge kann man natürlich anpassen, vielleicht liegt es auch an der jeweiligen Essigsorte.

07.02.2022 11:35
Antworten
pepsi62

Dann schreibe ich gerne den ersten Kommentar zu diesem Rezept. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Die Vorbereitung war einfach und den Rest erledigte zuverlässig der Slowcooker. Lediglich 4 Sterne, weil es uns etwas zu sauer war. Nächstes Mal nehme ich weniger Essig. Dazu gab es Kartoffelklöße und Rotkohl. Danke für das leckere Rezept!

04.02.2022 05:06
Antworten