Vegane Buchweizen-Linsen-Frikadellen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 10.01.2022



Zutaten

für
50 g Buchweizen, geröstet
50 g Berglinsen
½ TL, gestr. Salz
270 ml Wasser
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
20 ml Natives Olivenöl extra
5 g Bierhefeflocken
10 g Pulver (Erbsenproteinpulver)
15 g Haferkleie
10 g Haselnüsse, gemahlen
¼ TL Thymian, getrocknet
etwas Muskatnuss, gerieben
Salz und Pfeffer
Natives Olivenöl extra zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Buchweizen, Berglinsen, Salz und Wasser in einen Topf geben. Aufkochen lassen und bei geringer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und mit Deckel noch einmal 10 - 15 Minuten quellen lassen. Die Linsen sollten noch etwas Biss haben. Überschüssiges Wasser abgießen.

Nun 2/3 der Linsenmasse in einem Mixer oder Zerkleinerer nicht zu fein mixen bzw. zerkleinern. Die komplette Masse in eine Rührschüssel geben und auskühlen lassen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein würfeln und im nicht zu heißen Olivenöl in einer Pfanne leicht hellbraun anrösten. Mit in die Schüssel geben.

Die Bierhefeflocken, Erbsenproteinpulver, Haferkleie, Haselnüsse und Gewürzen wie Thymian, Muskat, Salz und Pfeffer nach Geschmack dazugeben und gründlich vermischen. Abschmecken und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Aus der Masse kleine Frikadellen mit einem Durchmesser von ca. 6 cm formen (ich habe aus der Masse neun Frikadellen formen können).

In einer Pfanne mit Olivenöl bei schwacher Hitze langsam schön braun braten. Immer mal wieder vorsichtig wenden.

Ein Tipp zu der Masse: Im Kühlschrank hält sie sich ohne Probleme zwei Tage. Ich habe die Frikadellen vorgeformt und flach in einer fest schließenden Dose aufbewahrt. Frisch gebacken schmecken die Frikadellen am besten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.