Apfel - Wintertrunk


Rezept speichern  Speichern

ideal für kalte Wintertage

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 30.10.2005



Zutaten

für
1 Liter Apfelsaft
4 Nelke(n)
1 Anis (Sternanis)
4 Körner Piment
½ Chilischote(n), getrocknete
4 Msp. Orange(n) - Schale, getrocknete
2 TL Honig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Apfelsaft mitsamt den Gewürzen in einen Topf geben. Den Saft bei mittlerer-starker Hitze bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen. Dann das Gemisch bei geringer Wärmezufuhr 5-10 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Topf von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Honig in den warmen Saft geben und rühren bis er sich löst. Zum Schluss das Ganze durch ein Sieb schütten oder die ganzen Gewürze anderweitig entfernen. Den warmen Saft sofort genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lebkuchen32

Meine Idee wäre folgende: Apfelsaft selbst herstellen, z.B. indem man die Äpfel aus dem Garten durch den Entsafter jagt? Den Wintertrunk abkühlen lassen und in Flaschen abfüllen so als "Mitbringsel" oder "Kleinigkeit" zu Weihnachten? Würde das gehen? Gruß lebkuchen32

19.09.2011 13:20
Antworten
Hias2000

Wow, das war aber nun lecker!!! Habe allerdings - da die Originalzutaten nicht alle im Haus waren - entsprechend abgewandelt: Statt Apfelsaft habe ich roten Traubensaft verwendet. Statt Anis etwas geraspelten frischen Ingwer, statt Piment etwas Kardamom. Ferner ein Stückchen Zimtstange und eine Prise Lebkuchengewürz. Statt 2 TL Honig habe ich fifty-fifty Honig und Ahornsirup verwendet. Auch hier zeigt sich wieder einmal, daß man viele Rezepte als Anregung verwenden sollte und keine Scheu davor haben muß, Zutaten subtil und sensibel zu variieren... Gruß - Hias2000

20.01.2007 22:18
Antworten
mamirah24

Und wenn dann noch etwas Zimt dazukommt,schmeckts noch ein bischen leckerer. Wir nehmen ausserdem statt der getrockneten Orange getr.Zitrone,das ist einfacher zu bekommen. Das "Gesöff" firmiert bei uns unter "Kinderpunsch"und wird immer Sonntags nach dem Weihnachtsmarkt getrunken. LGmamirah24

08.02.2006 11:02
Antworten
chakla_girl

Vielen Dank für diesen leckeren Punsch. Er kam bei unserer Party heute sehr gut an. Ich hab 1/4l Kirschsaft und eine Kardamomkapsel sowie Ingwerpulver und dünne viertel Scheiben von 1/2 ungespritzten Orange dazugegeben. Dafür hab ich den Honig und den Piment aufgrund Mangel weggelassen. Echt spitze! Werde ich öfter machen! Danke! chakla_girl

13.11.2005 20:57
Antworten