Spekulatiusmousse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein schnelles weihnachtliches Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 07.01.2022



Zutaten

für
2 Blätter Gelatine, weiß
250 g Schlagsahne
50 g Spekulatius
1 Ei(er)
2 Eigelb
25 g Zucker
6 g Spekulatiusgewürz
2 cl Rum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 35 Minuten
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen und bis zur Verwendung kalt stellen. Die Spekulatius (ca. sechs Stück) in einen Gefrierbeutel geben, diesen verschließen und die Kekse mit einer Teigrolle o. ä. zerkleinern.

Das Ei und die zwei Eigelbe zusammen mit dem Zucker in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad zu einer hellen, cremigen Masse aufschlagen. Über kaltem Wasser die Masse unter Rühren abkühlen. Nun das Spekulatiusgewürz unterrühren.

Anschließend die Gelatine ausdrücken und unter Rühren und Wärmezufuhr in einem Topf im Rum auflösen. Es darf nicht kochen. Zum Temperaturausgleich 1 EL der Schaummasse unter die Gelatine rühren. Diese Masse dann zu der restlichen Schaummasse geben und unterrühren.

Jetzt noch die steif geschlagene Sahne und die Spekulatiusbrösel vorsichtig unterheben und die Mousse in Portionsförmchen füllen. Bis zum Verzehr kalt stellen und nach Belieben mit Spekulatius, Sahne, o. ä. verzieren.

Wir hatten dazu Rotweinzwetschgen als Weihnachtsdessert.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.