Asien
Fisch
gebunden
gekocht
Gemüse
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatische Maiscremesuppe mit Curry & Kokosmilch

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 38 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 29.10.2005 397 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
2 cm Ingwer, frisch
3 Zweig/e Koriander, (mit Wurzel)
2 EL Öl, zum Anbraten
1 Dose/n Mais, (340g bzw. 285g Abtropfgewicht)
2 Frühlingszwiebel(n)
2 Chilischote(n), (frische rote)
250 ml Kokosmilch
450 ml Gemüsebrühe
2 EL Kokosraspel
2 EL Curry (auch mehr, nach Geschmack)
1 EL Honig
½ TL Zimt
etwas Essig (Reisessig)
Fischsauce

Nährwerte pro Portion

kcal
397
Eiweiß
7,13 g
Fett
30,99 g
Kohlenhydr.
22,92 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebel grob würfeln, Ingwer schälen und grob hacken, Koriander hacken, dabei den dickeren Teil der Stängel und die Wurzeln so gut wie möglich von den Blättern und feineren Stängeln trennen, letztere beiseite stellen. Alles in einem Topf mit dem Öl anbraten.

Etwa die Hälfte vom Mais zugeben, kurz anschwitzen, dann mit Brühe und Kokosmilch ablöschen. Etwas köcheln lassen. Derweil die Chilischoten von den Kernen befreien und relativ fein hacken. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Die Masse im Topf mit einem Pürierstab sehr fein pürieren, dann den restlichen Mais, die Chilischoten, Kokosraspel, Curry, Frühlingszwiebeln, Honig, den beiseite gestellten Koriander und Zimt zugeben. Mit Reisessig und Fischsauce abschmecken. In Schüsselchen geben, mit Korianderblättern garnieren und servieren.

Dazu passt frisches Weißbrot. (Mein persönlicher Favorit ist mein Pfannen-Naan, Rezept gebe ich gerne weiter.)

Wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Viktoria-Pirker

Sehr leckere Suppe. Wurde schon öfters gemacht und schmeckt immer wieder ausgezeichnet. 😊

24.11.2017 16:13
Antworten
Franzitanien

Vielen Dank, dann kann ich mich ja schon bald ans Werk machen!

10.08.2016 22:52
Antworten
Franzitanien

klingt toll und ich bin echt heiß darauf es zu probieren, da ich die asiatische Küche liebe! Asche auf mein Haupt, aber was kann ich mir unter Fischsoße vorstellen? :D Liebe Grüße Franzitanien

10.08.2016 18:50
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Franzitanien, das ist eine Würzsauce auf der Basis von fermentiertem Fisch. s. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Fischsauce Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

10.08.2016 22:40
Antworten
TiGa67

Hallo, ich habe gestern deine Suppe nachgekocht. Absolut köstlich. Gehört zu meinen Lieblingsrezepten. Danke und LG

28.09.2014 18:49
Antworten
ubu1978

Hallo! Kann man anstatt des Currys auch eine Currypaste nehmen, oder passt das in diesem Falle gar nicht dazu?

02.01.2007 13:03
Antworten
Habanera_Chocolate

Super leckers wars - nix ist übrig geblieben !! Ich habe mir das Currypulver aber geschenkt und habe mit den Zwiebeln rote Currypaste angebraten. Das ganze dann mit 400ml Kokosmilch aufgegossen und nach Bedarf die restliche Flüssigkeit (bin aber auch auf gut 500ml gekommen) hinzugegeben. Das hat auch schon im nicht abgeschmeckten Zustand sehr lecker geschmeckt. Gehört ab sofort zu meinen Lieblingsrezepten.

07.06.2006 10:08
Antworten
Frau_Keppler

Hallo! Ich habe auch die doppelte Menge dieser köstlichen Suppe gemacht. Dafür nahm ich eine Dose Kokosmilch (400 ml) und 1 Liter Brühe. (So bleiben keine Kokosmilchreste übrig.) Hatte nur gemahlenen Koriander da und getrocknete Chilischoten und habe den Reisessig durch einen anderen Essig ersetzt. Aber das Ergebnis war die beste Maiscremesuppe, die ich kenne. Dazu gab es das im Rezept erwähnte Pfannen-Naan (welches ich auch nur empfehlen kann!!!), und die Kombination ist wirklich gelungen. Herzlichen Dank also für das schöne Rezept!

30.05.2006 18:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das Rezept ist wirklich klasse, allerdings bin ich mit der Menge nicht so ganz hingekommen. Entweder sind wir so "verfressen" oder unsere Teller sind zu groß. Habe die doppelte Menge für 4 Personen genommen und das hat hingehauen. Vielen Dank!

21.12.2005 18:42
Antworten
stairwayicefall

Vielen Dank für das Rezept !!! Ich habe eine Maissuppe sehr oft in Vietnam gegessen ... die war zwar etwas anders ... aber dieses Rezept kommt dem sehr nah !! Ich freue mich schon, die Suppe in den nächsten Tagen zu kochen und zu genießen. Vielen Dank !!!

11.12.2005 15:45
Antworten