Bewertung
(38) Ø4,28
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
38 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.10.2005
gespeichert: 875 (3)*
gedruckt: 6.584 (29)*
verschickt: 149 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.06.2004
778 Beiträge (ø0,14/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zwiebel(n)
2 cm Ingwer, frisch
3 Zweig/e Koriander, (mit Wurzel)
2 EL Öl, zum Anbraten
1 Dose/n Mais, (340g bzw. 285g Abtropfgewicht)
Frühlingszwiebel(n)
Chilischote(n), (frische rote)
250 ml Kokosmilch
450 ml Gemüsebrühe
2 EL Kokosraspel
2 EL Curry (auch mehr, nach Geschmack)
1 EL Honig
1/2 TL Zimt
 etwas Essig (Reisessig)
  Fischsauce

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebel grob würfeln, Ingwer schälen und grob hacken, Koriander hacken, dabei den dickeren Teil der Stängel und die Wurzeln so gut wie möglich von den Blättern und feineren Stängeln trennen, letztere beiseite stellen. Alles in einem Topf mit dem Öl anbraten.

Etwa die Hälfte vom Mais zugeben, kurz anschwitzen, dann mit Brühe und Kokosmilch ablöschen. Etwas köcheln lassen. Derweil die Chilischoten von den Kernen befreien und relativ fein hacken. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Die Masse im Topf mit einem Pürierstab sehr fein pürieren, dann den restlichen Mais, die Chilischoten, Kokosraspel, Curry, Frühlingszwiebeln, Honig, den beiseite gestellten Koriander und Zimt zugeben. Mit Reisessig und Fischsauce abschmecken. In Schüsselchen geben, mit Korianderblättern garnieren und servieren.

Dazu passt frisches Weißbrot. (Mein persönlicher Favorit ist mein Pfannen-Naan, Rezept gebe ich gerne weiter.)

Wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!