Deutschland
Eintopf
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Schmoren
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Deftiger Bohneneintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 24.04.2002



Zutaten

für
700 g Bohnen, grün
500 g Kartoffel(n)
500 g Kasseler
Bohnenkraut
Salz
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Bohnen in ca. 3cm lange Stücke schneiden, Kartoffeln schälen und zusammen mit den Gewürzen in einem Topf kochen lassen. In der Zwischenzeit Kasseler in einem Bratentopf gut von allen Seiten anbraten lassen, dann erst in den Suppentopf dazu geben. Das Ganze ca. 1 Stunde kochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pralinchen

Hallo, ich habe das Rezept etwas abgewandelt... Ich habe das Fleisch gewürfelt, eine Zwiebel zugefügt und beides in etwas Öl angebraten. Dann habe ich Gemüsebrühe angegossen, anstatt Wasser... LG Pralinchen

13.09.2019 09:37
Antworten
Ginger88

Hallo Anja, sind die Kartoffeln und Bohnen nach 1 Stunde Kochzeit nicht matschig ? Machst nicht erst das Kassler fertig und gibst gegen Ende der Kochzeit Gemüse und Kartoffeln dazu ? Grüße von Ginger

21.07.2017 18:54
Antworten
AnjaB

Ich mache erst das Kassler, dann die Kartoffeln rein (die brauchen auch 40 min.jedenfalls bei meinem Herd) und zum Schluss die Bohnen.

21.07.2017 23:08
Antworten
soja2010

Sehr leckerer Eintopf! Bohnen und Kasseler passen halt perfekt zusammen. Habe allerdings noch mit Mehlschwitze abgebunden. Lieben wir hier so :-) LG Soja2010

10.01.2016 20:26
Antworten
chrittiberlin57

Ein einfaches und leckeres Rezept. Ich habe für 10 Leute gekocht und alle waren begeistert! Gebauso gekocht wie beschrieben und es hat geklappt!

08.05.2015 23:05
Antworten
Sylvi

Wie früher,einfach lecker. Gruß Sylvi

28.12.2003 14:39
Antworten
ybag

Bin in diesem Jahr mit Bohnen zugeschüttet worden und habe dein Rezept ausprobiert. War sehr, sehr lecker und wird in meine Sammlung aufgenommen. Ein herzliches Hhhmmm gaby

19.09.2003 21:53
Antworten
AnjaB

Weil das Fleisch im Bratentopf angebraten wird und nicht im Suppentopf, denn der ist dafür nicht geeignet und außerdem wird mit Brühe abgelöscht und die hat in meinem Bohneneintopf nichts zu suchen! Außerdem weil es in der Bratenpfanne schärfer anbruzzeln kann, denn ich mag kein zerkochtes "labbriges" Fleisch. Grüße Anja

08.10.2002 16:25
Antworten
pralinchen

Hm... Ich brate das Fleisch im Topf an. Warum nicht? Einen speziellen Suppentopf habe ich nicht. Und ich nehme auch ( selbstgemachte) Gemüsebrühe, anstatt Wasser. Mein Fleisch war übrigens nicht zerkocht!

13.09.2019 09:41
Antworten
w.Harazin

Warum braten wir das Kaßler nicht schon in dem Topf an, in dem dann auch das Gemüse gegart wird?? Sicher gibt es einen käftigen Geschmack durch den Bratfond.Oder, liebe Anja, hast Du Hemmungen vor "Eintöpfen". LG Waltraut

07.10.2002 02:15
Antworten