Hecht auf Elsässer Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 28.10.2005



Zutaten

für
1 Hecht (2 - 2,5 kg), frisch
150 g Schalotte(n)
150 g Butter, weich
400 g Schlagsahne
200 ml Weißwein (Elsässer Riesling)
1 Bund Petersilie, glatt
Salz und Pfeffer, weiß, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Hecht küchenfertig vorbereiten (entschuppen, ausnehmen, Kiemen entfernen, Kopf und Augen belassen), innen und außen salzen, abgedeckt kühl stellen. Schalotten pellen, sehr fein würfeln, salzen, pfeffern, mit der Butter verkneten.
Hecht in die Saftpfanne des Backofens setzen. Schalottenbutter dick auf den Rücken streichen. Hecht auf der zweiten Einschubleiste von unten bei 200-225°C (Gas Stufe 3-4) heiß werden lassen. Sahne und Riesling mischen, die Hälfte nach ca. 15 Minuten mit einem großen Löffel über den Rücken des Fisches geben. Nach 5 Minuten den Fisch mit Bratensaft und Sahne beschöpfen, weiter braten. In kurzen Abständen beschöpfen bzw. von der Sahnemischung dazugießen. Wenn der Hecht nach 40-50 Minuten fast gar ist, stärkste Oberhitze einschalten und die Saftpfanne in die oberste Leiste schieben. Noch ca. 5 Minuten backen lassen.
Hecht auf eine gut gewärmte Platte legen. Sauce verquirlen, restliche Sahne oder noch etwas Wein dazugießen. Gehackte Petersilie drüberstreuen, evt. noch einmal abschmecken.
Mit Kartoffelbrei servieren. Dazu gut gekühlten Wein der gleichen Sorte anbieten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mitei

Sehr lecker, die Hälfte der Schalottenbutter habe ich innen rein gegeben und beim nächsten Mal keine Petersilie dran geben. Es erdrückt das feine Aroma der Schalotten und des Weines war mir zu intensiv und dazu Baguette reichen

02.11.2019 17:29
Antworten
***dirk***

Ja, was soll ich sagen? Manchmal ist das so... ;)

18.04.2010 11:01
Antworten
jüsial

Der Hecht war lecker, nur die Soße schmeckte uns nicht.

17.04.2010 12:19
Antworten
inuyasha

Hallo, habe das Rezept heute ausprobiert und es war sehr lecker. Großes Lob auch von meinem Mann und meiner Mutter. Sobald ich wieder Hecht bekomme und es wieder gemacht. LG inuyasha

24.04.2006 22:17
Antworten
***dirk***

Hallo, schön, daß es geschmeckt hat. Wenn wir Hecht zubereiten, dann meist nach diesem Rezept. Wünsche allen auch weiterhin einen guten Appetit! ***dirk*** P.S. Vielen Dank an Roli!

09.03.2006 21:19
Antworten
vinotinto

Hallo, grade haben wir unsern Hecht verputzt und sind total begeistert! Vor allem der feine Buttergeschmack und das saftige Fleisch haben es mir angetan. Meine klitzekleinen Abwandlungen: statt Riesling habe ich Cava genommen - ich hatte noch `ne offene Flasche im Kühlschrank - und ich habe die Zwiebeln nicht in die Butter gemischt, sondern grobgeschnitten mit geviertelten Mini-Kartoffeln um den Fisch verteilt. Rezept ist gespeichert, gibt`s sicher bald wieder! Liebe Grüsse Susanne

09.03.2006 19:56
Antworten