Schneebälle


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.73
 (121 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 28.10.2005



Zutaten

für
7 Ei(er) (Größe M)
1 Prise(n) Salz
2 Pck. Vanillezucker
250 g Zucker
½ TL Backpulver
250 g Quark (Magerquark)
150 g Crème fraîche
125 ml Amaretto
400 ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
150 g Kokosraspel
5 EL Wasser
200 g Mehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Eier trennen. Eiweiß, Salz und 5 EL Wasser steif schlagen. Gegen Ende 1 Pck. Vanillezucker und 200 g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe einzeln darunter schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Eimasse ziehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Bei 150 Grad Umluft ca. 25-30 Minuten backen.
Biskuit auf ein Tuch stürzen und auskühlen lassen. Quark, Creme fraiche, Amaretto, 50 g Zucker und 1 Pck. Vanillezucker in einer großen Schüssel glatt rühren. Sahne mit Sahnesteif aufschlagen und unter die Crememasse ziehen. Das Biskuit in feine Stücke zupfen und zu der Creme geben. Alles gut vermengen. Aus der Masse gleichmäßige Bälle formen und in den Kokosraspeln wenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gubernator

Hallo Die Schneeballen sind sehr lecker, man sollte sie aber vorm Servieren einige Stunden in den Kühlschrank stellen , dann schmecken sie besser. Auch ohne Amaretto schmecken sie super lecker und lassen sich besser zu Kugeln formen/ rollen. Da bei uns nicht alle Kokos mögen , habe ich einige Kugeln in gemahlenen Haselnüssen gewälzt und auch welche in Schokostreusel. Diese kamen auch gut an . Und optisch, z. B. auf einem Buffet eine Augenweide.

01.11.2021 11:15
Antworten
Angiie2608

Hallo :) Wieviele Bälle gibt das Rezept denn ca. wenn man einen Eisportionierer zum Formen verwendet? Liebe Grüße

23.08.2021 13:17
Antworten
wiwo07

Ich finde das Rezept toll. Bei mir ergab es 28 Kugeln. Ich habe nur 100 ml Amaretto genommen da der Teig zum Formen etwas stabiler ist. (nicht zu matschig)

05.04.2021 10:53
Antworten
sternschnuppe362

Hallo, blöde Frage, muss man die Bälle dann im Kühlschrank aufbewahren? Und wie lange sind sie haltbar (wenn sie nicht vorher aufgegessen werden? 😉 Vielen Dank für das tolle Rezept!! Schmecken wirklich traumhaft!

06.12.2020 20:43
Antworten
danisane

Ich hatte alkoholfreien Amaretto Sirup genommen weil auch Kinder davon gegessen haben.

30.12.2019 15:01
Antworten
didixxl

Hab ich gestern auf meiner Geburtstagsparty serviert.Ist bei allen super angekommen.Dazu habe ich Schokosoße gemacht,perfekt! Ins grübeln bin ich nur beim zubereiten des Teiges gekommen.Mir fehlte die Mehl Menge,sind 250 g richtig???? Hab ich nach Gefühl bestimmt. Ach ja noch ein Tip von mir:die Masse für 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen,dann zieht die Masse gut an,anschließend mit Eisportionierer Schneebälle formen.Klappt prima. Gruß didixxl

06.11.2005 12:35
Antworten
Michi21975

Mehl ist doch angegeben mit 200g. Ich hab das Problem mein Teig ist Du cremig?! 1 Tag im Kühlschrank gestellt wird nicht besser. Mach glaube ich einen neuen Teig. Schade um die Zutaten...!!!

08.12.2018 12:34
Antworten
walli17

Hallo Ich gebe in die Creme immer eine Dose Mandarinen mit rein. Die Schneebälle am besten 1-2 Tage vor dem verzehr zubereiten damit sie schön durchziehen können. Den Amaretto kann man übrigens sehr gut weglassen. Sehr lecker und immer heiß begehrt. Gruß " walli17 "

01.11.2005 17:47
Antworten
Hexlein08

Zum Formen eignet sich wunderbar ein Eisportionierer Vg Hexlein08

28.10.2005 13:03
Antworten
SmartList_IX8d1

Super Idee 💡danke

29.08.2021 20:45
Antworten