Kuchen, Eis, Sauce


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 08.12.2021

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

90 Min. normal 05.12.2021



Zutaten

für

Zutaten für das Eis:

400 g Sahne
400 ml Milch
3 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
225 g Honig, flüssiger
n. B. Orangenabrieb

Zutaten für die Karamellsauce:

1 Dose Kondensmilch, gezuckerte

Zutaten für den Grießkuchen:

2 Orange(n)
2 Zitrone(n)
125 g Butter
350 g Hartweizengrieß
1 Pck. Backpulver
4 Ei(er)
100 g Honig
125 g Zucker
1 TL Zimt
1 Prise(n) Salz
500 g Joghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Zutaten für das Eis in einem Topf für circa 7 Minuten bei 70 Grad verrühren und köcheln lassen. Anschließend in eine Eismaschine geben und zum Schluss bis zur Verwendung in das Gefrierfach stellen.

Für die Karamellsauce die Dose in einen Topf legen und bis zur Hälfte mit Wasser bedecken. Circa zwei Stunden in dem Topf köcheln lassen. Falls die Soße zu dick wird, mit Sahne verflüssigen.

Für den Grießkuchen Orangen und Zitronen abreiben und Saft auspressen. Grieß und Backpulver mischen. Die Butter erwärmen, bis sie flüssig ist. In einer weiteren Schüssel die Eier mit Honig, Zucker, Zimt und Salz schaumig schlagen. Den Abrieb, 100 ml Saft, Joghurt, Butter und Grießmischung unterrühren. Die Backform fetten und den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Kuchen 45 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

Dieses Rezept hat Johannes in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 3 aus Regensburg - am Mittwoch, dem 08.12.21, als Nachspeise zubereitet.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mellimerlin

Sehr lecker vielen Dank für das tolle Rezept. Allerdings habe ich den Zucker für den Grießkuchen reduziert und er war trotzdem supi lecker.

12.01.2022 17:25
Antworten