Braten
Europa
Geflügel
Gemüse
Griechenland
Hauptspeise
Kartoffeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Griechisches Zitronenhuhn

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 27.10.2005



Zutaten

für
1 Huhn, geteilt, gesäubert
750 g Kartoffel(n), gewaschen, geschält, halbiert
500 g Zwiebel(n), geschält, halbiert
125 ml Zitronensaft
125 ml Olivenöl
1 Glas Oliven, entsteint, halbiert
500 g Schafskäse, gewürfelt
evtl. Basilikum, frisch
2 Knolle/n Knoblauch
Salz und Pfeffer, weiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Gesamtzeit ca. 8 Stunden 25 Minuten
Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Knoblauch (gepresst) gut verrühren. Zerteiltes Huhn in die Marinade einlegen und gut zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Kartoffel, Zwiebeln und das Huhn auf einem Backblech mit etwas höherem Rand verteilen. Die restliche Marinade darüber geben. Rohr auf 200 Grad vorheizen und auf mittlerer Schiene ca. 1-1,5 Stunden garen. Die letzten 10 Minuten herausnehmen und den Schafkäse darüber streuen.
Vor dem Anrichten das Basilikum darüber streuen. Dazu frisches Baguette reichen. Ein leichter Weißwein ergänzt das Gericht perfekt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mellilli

sehr sehr lecker, und das obwohl ich versehentlich nur 150 g Schafskäse benutzt habe. Beim nächsten Mal würde ich das Öl ein wenig reduzieren, alles in allem aber lecker und wird ins Standardrepertoire aufgenommen. :)

04.10.2019 17:47
Antworten
ralfralfi

super lecker!!! Ratz fatz war das Blech leer ... leider ohne Schafskäse ... das holen wir aber beim nächsten Mal nach!!!

16.11.2018 22:30
Antworten
eflip

Absolut leckeres Hühnchengericht, wir haben auch noch Tomaten mitgeschmort, alle waren total begeistert. Das wird mit Sicherheit noch sehr oft wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

31.05.2010 16:52
Antworten
doornkat59

Hallo Ricky Ich wollte eben das fast gleiche Rezept eintragen habe aber dann Deins entdeckt. Meine Abwandlung:getrockneten Thymian gleich mit in die Marinade(etwas weniger Marinade tuts auch) geben und 10 Min vor Ende der Backzeit zusätzlich noch ganze Kirschtomaten bzw.geviertelte Cocktailtomatendazugeben. Ein Bild dazu habe ich eben eingestellt. Das ist eines unserer Lieblingsessen und gibt es bei uns recht oft,vor allem weil es sich prima vorbereiten läßt LG Doornkat59

28.10.2007 10:44
Antworten
sophie1404

Hallo Ricky! Das Rezept ist wirklich Klasse das machen wir auch so ähnlich: Wir vierteln die Kartoffeln und Braten kurz in die Pfanne an mit Oregano, mit etwas Zitronensaft ablösen und im Backblech verteilen! Ein Gedicht! LG sophie

04.11.2005 21:13
Antworten