Die Pflaume


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 02.12.21

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

100 Min. normal 28.11.2021



Zutaten

für

Zutaten für das Zwetschgenmus-Törtchen:

300 g Blätterteig, TK
1 Eigelb
4 TL Zucker, braun
½ Zitrone(n)
100 g Magerquark
30 g Zucker
80 g Sahne, ca.
8 TL Zwetschgenmus
2 EL Aprikosenkonfitüre zum Glasieren
3 TL Pistazien, gehackt

Zutaten für das Pistazien-Honig-Parfait:

125 g Pistazienkerne
2 ½ EL Orangenlikör
115 g Akazienhonig
200 ml Sahne
4 Eigelb Größe M, bio-

Zutaten für das Pflaumenkompott:

500 g Pflaume(n)
180 ml Wasser
80 g Zucker
1 Zimtstange(n)
3 Gewürznelke(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 14 Stunden 20 Minuten
Für die Zwetschgenmus-Törtchen aus dem aufgetauten Blätterteig 8 Kreise von etwa 7 cm Durchmesser ausstechen. Falls nötig, den Blätterteig dafür ausrollen. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Eigelb verquirlen und den Blätterteig damit bestreichen. Die Teigkreise mit braunem Zucker bestreuen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Den Blätterteig auf der mittleren Schiene 10 - 12 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Von der Zitrone die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Beides mit dem Quark und dem Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmischung heben.

Die Blätterteigteilchen jeweils quer halbieren. Die unteren Hälften mit dem Zwetschgenmus bestreichen, die Quark-Sahne-Mischung darauf verteilen und die oberen Hälften wieder aufsetzen. Die Deckel mit der Aprikosenmarmelade dünn glasieren und die gehackten Pistazien darüberstreuen.

Für das Parfait 75 g Pistazien in einem Blitzhacker fein zerkleinern. Den Orangenlikör und 1 EL Honig unterarbeiten und die Mischung beiseitestellen. Die Sahne steif schlagen und kalt stellen.

Die Eigelbe und den restlichen Honig in einem Schlagkessel über einem heißen Wasserbad mit den Quirlen eines Handrührers in ca. 10 Minuten cremig-hell aufschlagen. Die Honig-Ei-Creme in einem kalten Wasserbad kalt rühren.

Erst die Pistazienmasse vorsichtig unterrühren, dann die Sahne mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Die Parfaitmasse in 4 Förmchen verteilen und mindestens 6 Stunden, besser über Nacht, einfrieren.

Die restlichen Pistazien hacken. Die Parfait-Förmchen kurz in lauwarmes Wasser stellen, das Parfait aus den Förmchen auf Teller stürzen und mit den gehackten Pistazien anrichten.

Für das Kompott die Pflaumen waschen und entsteinen. Nun das Wasser mit dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen. Die Pflaumen und Gewürze zufügen und die Pflaumen bei mäßiger Hitze weich kochen. Erkalten lassen.

Dieses Rezept hat Daniel in der Sendung „Das perfekte Dinner“ – Tag 4 aus Münster - am Donnerstag, dem 02.12.21, als Nachspeise zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.