Schwarz Weiss Gebäck


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.24
 (125 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 24.04.2002 4671 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
6 g Backpulver
150 g Zucker
2 Ei(er)
250 g Butter

Für den zweiten Teig: (dunkel)

30 g Kakaopulver
50 g Zucker
2 EL Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
4671
Eiweiß
74,16 g
Fett
232,09 g
Kohlenhydr.
566,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zu dem mit Backpulver und Zucker gemischten Mehl die Eier geben und mit dem kalten Fett zu einen Knetteig verkneten. Den Teig halbieren. Eine Hälfte des Teiges mit Kakao, Zucker und Milch vermengen.

Von jeder Teigsorte einen Teig ausrollen und Rollen formen. Daraus in verschiedenen Kombinationen Schwarz-Weiß-Gebäck formen. Zum Beispiel eine dunkle Rolle in einen hellen Teig wickeln oder eine helle und eine dunkle Teigplatte aufeinander legen und zwei verschieden farbige Teigrollen darin einwickeln.

Das Gebäck auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 180 °C ca. 10 - 12 Minuten backen.

Der Fantasie sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, sehr leckere Kekse sagten unsere Enkelkinder ich kann mich nur bedanken für das Rezept. Lg Omaskröte

27.12.2018 20:03
Antworten
koni29

Ich habe die Kekse schon öfter gebacken. Ich nehme etwas mehr Zucker 220 g. Diesmal habe ich in den dunklen Teig noch 60 g gemahlene Haselnüsse gegeben. Das ist auch sehr lecker. Ich lasse die Kekse gerne etwas dunkler backen. Ein tolles Rezept - und dazu einfach und schnell

09.12.2018 21:10
Antworten
lady_of_diamonds

Für gehören Schwarz-weiß Kekse jedes Jahr dazu in der Adventszeit. Bisher hatte ich ein ziemlich aufwändiges Rezept mit mehreren Stunden und vielen Zutaten. Da ich heute weder Lust auf den Aufwand, noch alle Zutaten im Haus hatte, suchte ich nach einem neuen Rezept und fand dies hier auf Anhieb ansprechend. Ich hatte alles da und konnte sofort loslegen. Ich bin absolut begeistert, wie schnell und einfach die Kekse zuzubereiten waren. Ich habe das Rezept halbiert und am Ende einen kleinen Trick angewandt - einfach unter beide Teige eine Handvoll Speisestärke kneten. Dann werden sie wunderbar glatt und zart. So konnte ich problemlos die Teige kombinieren. Wärend der Ofen vorheizte kühlten sie etwas im Kühlschrank und ließen sich anschließend gut schneiden. Die angegebene Zeit von 10 Min bei 180° war perfekt und es kamen fluffig weiche köstliche Kekse heraus. Fazit: schnell, toll zu verarbeiten und absolut lecker. Ich mache keine anderen Plätzchen mehr! :)

02.12.2018 19:26
Antworten
Shorty96ism

Hallo :) hab diese Plätzchen schon öfter gemacht und sind immer wieder super lecker! Jetzt wollte ich mal nachfragen ob ich den Teig jetzt schon zubereiten kann und bis zur Weiterverarbeitung (ca. in 4 Wochen) einfrieren kann? Eine Antwort wäre super :)

24.10.2018 17:22
Antworten
SuperSöckchen

Habe diese Plätzchen in der Vorweihnachtszeit gebacken. Sie sind beim ersten Mal auf Anhieb gelungen, musste nur beim ausrollen aufpassen, das der Teig nicht reisst. Ich habe mich für das Schneckenmuster entschieden, beim nächsten Mal verwende ich etwas mehr Zucker! Danke für das Rezept!

26.12.2017 17:24
Antworten
Finchen83

Ich habe an diesem Wochenende 2 Bleche gebacken und mein Mann war hellauf begeistert. Echt super Rezept und super lecker. Ich hab weniger Zucker genommen musste aber noch n Ei mehr rein geben, die waren diesmal was kleiner. Aber wirklich n leckeres Rezept, ich liebe diese Kekse! Danke liebe Grüße Kathi

15.11.2004 13:58
Antworten
naknak

Habe das Rezept heute ausprobiert,hat eigentlich auch super geklappt! Leider waren die Kekse meiner Meinung nach aber nicht süß genug!! Naja dann benutze ich nächstes mal eben ein wenig mehr Zucker!! Ansonsten ist das Rezept toll :-) Liebe Grüße naknak

28.12.2003 22:42
Antworten
taetschi

Habe jetzt schon dreimal hintereinander die Kekse gebacken, es macht jedes Mal wieder Spaß! Ist so einfach und man kann sich kreativ so richtig austoben! Vielen Dank für das Rezept!

14.12.2003 14:39
Antworten
Bienlein

Hallo, habe deine Frage leider erst heute gelesen. Temperatur wie bei fast allen Plätzchen ca. 150 °C. Nach 15 min sind sie dann in meinem Ofen OK. LG Bienlein

29.11.2003 07:58
Antworten
manurs3

bei wieviel grad denn wie lange backen??

21.10.2003 18:28
Antworten