Hauptspeise
Nudeln
Italien
Europa
Auflauf
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Überbacken
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Cannelloni mit Ricotta

Bei diesem italienischen Klassiker werden die Cannelloni aus Lasagneblättern gerollt

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 03.11.2005 539 kcal



Zutaten

für
800 g Tomate(n)
2 kleine Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
3 EL Kräuter (Thymian, Oregano, Basilikum), frisch gehackt
1 Lorbeerblatt
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
200 g Lasagneplatte(n)
1 Prise(n) Salz
400 g Ricotta
2 Ei(er)
2 Eiweiß
100 g Parmesan, gerieben
1 Prise(n) Muskat, gerieben
Pfeffer, weiß

Nährwerte pro Portion

kcal
539
Eiweiß
31,42 g
Fett
26,02 g
Kohlenhydr.
43,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Für die Sauce die Tomaten mit kochend heißem Wasser überbrühen. Dann häuten und ohne Stielansätze in Stücke schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und grob hacken. Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch mit dem Stabmixer pürieren. Die Tomatensauce in einem Topf zum Kochen bringen, mit den frischen Kräutern, dem Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer würzen. Dann etwa 8 Minuten etwas einköcheln lassen.

Für die Cannelloni die Lasagneblätter in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Ricotta, Eier, Eiweiß und 80 g Parmesan verrühren. Die Masse mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Füllung auf jedes Lasagneblatt geben. Die Lasagneblätter aufrollen und mit den Nähten nach unten nebeneinander in eine flache, beschichtete ofenfeste Form legen. Die Cannelloni mit der Tomatensauce übergießen und mit 20 g Parmesan bestreuen. Im Backofen etwa 20 Minuten überbacken.

Tipp: Wenn die Zeit knapp ist und es schnell gehen soll, fertige Cannelloni nehmen und diese füllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

playagrande

Sehr lecker, auch wenn ich keinen Ricotta bekommen und daher auf Schmand und Kräuterfrischkäse ausgewichen bin. Die Eier habe ich nicht gebraucht, da die Füllung sonst zu flüssig geworden wäre. Werde ich garantiert mal wieder kochen! Gruß, Playagrande

14.07.2014 12:38
Antworten
Romy1972

Die Füllung war leider etwas zu flüssig und da ich Lasagneplatten benutzt habe ist alles etwas durcheinander geraten. Ich nehm das nächste mal fertige füllbare Canelloni und ein Ei weniger. Lecker war es aber. Echt supi, das andere ist "nur" fürs Auge ;-)

06.08.2011 22:39
Antworten
mirjam_bezikofer

Super Rezept! Hatte keinen Ricotta, hab daher Frischkäse und Gorgonzola verwendet. Mein Füllung war auch zu flüssig.... kann aber auch am Frischkäse liegen. Wirklich tolles Rezept!! :-)

04.06.2011 16:46
Antworten
Affenkaefer

Von hier ein excellent, Nachteil: Preis. Kalorien, die Zutaten haben bei mir für 2 gute Portionen (nicht 4) gereicht. Ansonsten gelungene Ricotta-Variante. Kommt bestimmt wieder auf den Tisch. LG affenkaefer

07.05.2011 18:25
Antworten
westendgirl1

wirklich sehr sehr lecker. einizige Empfehlung meinerseits, mind. immer die doppelte Menge gem. Rezeptangabe machen. Habe das Rezept jetzt zum 2. gekocht und obwohl ich für 8 Leute gekocht haben und wir eigentlich nur zu 4. waren ist nix übrig geblieben. Sogar unsere "eigentlich am liebsten Fleisch-Esser" wollten einen großen Nachschlag.

07.11.2010 10:51
Antworten
lillyrehrl

Das ist wirklich ein super leckeres Rezept! Kann man nur dringend weiterempfehlen! Die ganze Familie war davon begeister! Wird es in nächster Zeit sicher öfter geben! Statt den Lasagneplatten habe ich aber bereits fertige Cannelloni Röllchen verwendet!

14.12.2006 09:58
Antworten
bridget11

Hallo, dieses Rezept gab es bei und am Freitag und ich muss sagen, es war super, hat uns sehr gut geschmeckt. Vielen Dank für das Tolle Rezept. LG Bridget

11.12.2006 01:28
Antworten
jessy70

5 Sterne!! Ein klein wenig aufwendiger, aber die Mühe lohnt!!! Wir haben noch zusätzlich eine Bechamelsauce aus 60g Butter und 60 g Mehl mit 1/2 liter Milch aufgekocht, gewürzt mit Salz, Pfeffer und Muskat und diese über die letzte Schicht Nudeln mit Sauce und dann reichlich Parmesan und Mozarella drüber! Aber auch ohne dieser Erweiterung Deines Rezeptes war es einfach ein Gedicht!!!!

22.08.2006 19:41
Antworten
tikus

Hallo, da hatte ich noch Cannelloni-Rollen, die weg mussten *gg*, deshalb keine vorgekochten Lasagneplatten. Ich hab dem Ganzen noch gehackte Petersilie und eine ganz fein geriebene Karotten beigemischt. Und es war toll. Danke für das Ur-Rezept tikus

04.04.2006 22:19
Antworten
alina1st

Hallo!! Ein wirklich feines rezept!! ich habe zwar etwas "geschummelt" und habe nur 250 g ricotta genommen und die resltichen 150 g durch einen becher joghurt erstzt, aber das endergebnis war tortzdem echt super lecker. alleridngs hat das rezept mir auch mal wieder gezeigt, dass man den parmesan vielleicht doch nicht IMMER selbst reiben muss... *grummel* das mit den Lasagneplatten hat auch gut geklappt, nur dass ich sie natürlich nicht angeknabbert habe und daher abschätzen musste, wann sie etwa bissfest sind...:-) lg alina

03.11.2005 23:33
Antworten