Lebkuchencreme mit Butterbirnen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 11.10.2021



Zutaten

für
350 ml Milch
2 EL Rohrohrzucker
1 Beutel Schokopuddingpulver
2 TL Lebkuchengewürz
2 EL Mandeln, gemahlen
100 ml Sahne
1 Birne(n)
10 g Butter
3 EL Zimtzucker
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 35 Minuten
Aus Milch mit Rohrohrzucker, Puddingpulver, Lebkuchengewürz und Mandeln nach Anleitung einen dicken Pudding kochen. Diesen mit Frischhaltefolie, die direkt auf dem Pudding aufliegen muss, abdecken und auskühlen lassen.

Die Sahne dazugeben und mit dem Mixer in den Pudding arbeiten, dann für ca. 3 Stunden (oder über Nacht) kühl stellen.

Die Birne vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und dann aus jedem Viertel drei Spalten schneiden. Eine Seite in Zimtzucker drücken.

Butter in einer Pfanne erhitzen und die Birnenspalten auf der Zuckerseite anbraten, bis sie leicht braun sind. Nach dem Wenden die Spalten großzügig mit Zimtzucker bestreuen, sodass ein Teil in der Butter landet. Die karamellisierten Birnen aus der Pfanne nehmen und den darin verbliebenen Zucker auf kleiner Flamme zergehen lassen. Es entstehen Zucker-Chips, die ich z. B. für die Deko verwendet habe.

Die Puddingcreme auf vier Dessertgläser verteilen, mit den Birnenspalten belegen, die Zucker-Chips darüber streuen und nach Lust und Laune garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Barbabietola

Nein, liebe Michelle, die Sahne kommt flüssig daher. Viel Spaß beim Nachmachen. Würde mich freuen, wenn du mir dann deine Erfahrung mitteilen würdest. LG Barbabietola

12.10.2021 07:59
Antworten
Michelle2591

Hört sich unglaublich lecker an. Möchte ich unbedingt ausprobieren! Muss die Sahne vorher geschlagen werden?

11.10.2021 16:49
Antworten