Apfel - Schlupfkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 24.10.2005 2722 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
¾ Tasse/n Zucker
1 Tasse/n Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
6 EL Öl, neutrales
2 Pkt. Vanillezucker
650 g Äpfel, z.B. Boskop
100 g Mandel(n), gestiftelte
Zimt
20 g Butter, zerlassen

Nährwerte pro Portion

kcal
2722
Eiweiß
59,86 g
Fett
131,54 g
Kohlenhydr.
333,90 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Äpfel schälen und in Streifen schneiden. Eier und Zucker zur dicken Masse rühren, Backpulver und Mehl unterheben, Öl unterschlagen. Den Teig in die gefettete Form (26er Springform) geben. Äpfel dick auf dem Teig verteilen, mit Vanillezucker, Zimt und Mandeln bestreuen.
Bei 160°C Heißluft 45 Min. backen. Nach dem Backen zerlassene Butter mit dem Pinsel darüber streichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tiba91

Ich hasse backen, aber ich liebe diesen Kuchen! Vor ein paar Jahren hab ich nach einem einfachen Rezept gesucht, das auch Backmuffel locker schaffen. Allerdings mag ich keine Mandeln und lasse diese weg. Außerdem landen ungefähr 2/3 der Äpfel bereits im Teig. Dieses Rezept war meine Rettung und jeder liebt diesen Kuchen. Dummerweise muss ich seit dem öfter mal backen. Aber er ist so lecker, dass es sich lohnt!

22.09.2018 13:09
Antworten
bross

Hallo, der Apfelkuchen ist ganz große Klasse. Er ist sehr schnell zubereitet, wunderbar fluffig, sehr saftig. Ein Kuchen, der immer gut ankommt. Vielen Dank für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder! LG! bross

05.05.2016 19:01
Antworten
rkangaroo

Hallo, so......, habe den Kuchen heute wiedermal gebacken und er schmeckt uns genauso gut wie beim 1. Mal. Ich bin besonders vom Teig begeistert, denn er ist gar nicht wie ein üblicher Rührkuchen, sondern eher fast wie ein Bisquit, so wunderbar locker. Schon wieder hatte ich nur Mandelblättchen im Haus!!! Nochmals ein Dankeschön! Gruss aus Australien rkangaroo

15.10.2012 09:09
Antworten
rkangaroo

Hallo Stetim, das ist ein sehr schneller, wunderbar saftig-leckerer Apfelkuchen und ich danke Dir für dieses Rezept! Da ich keine Mandelstifte hatte, habe ich diese mit Mandelblättchen ausgetauscht. Wird demnächst wieder gebacken, da die Äpfel z.Zt. bei uns recht preiswert sind. Gruss aus Australien rkangaroo

11.09.2012 02:13
Antworten
silke0264

Hallo So der Kuchen ist im Ofen ma schaun ob er was wird ich denke aber schon so wie er richt. Melde mich dann nochma lwenn er gegessen wird.

06.01.2012 16:15
Antworten
maeuseturm

Hallo Steffi, es hat Spaß gemacht dieen Kuchen zu backen. Es ist wirklich ein schönes und einfaches Rezept, bei dem eigentlich nicht viel schief gehen kann. Da ich es ja fast immer versuche Fett einzusparen, war ich auch hier ganz mutig. Mit 20 g Öl und 100 g Quark (0,2 %) hat es auch wunderbar geklappt. Die Äpfel habe ich noch etwas kleiner geschnitten und nicht so ordentlich sondern kreuz und quer belegt. Ein paar Rosinen habe ich auch noch mit darauf gepackt. Das Rezept bleibt jedenfalls vorgemerkt und wird bestimmt nochmal gemacht :-) Gruß Mäuseturm

11.11.2005 12:55
Antworten
treasureb

hey, jetzt steht dieser uuuuuurleckere kuchen ja auch im rezeptforum! ich hatte das glück schon im diskussionsforum über das rezept zu stolpern und ich kann nur sagen ----> megamäßig saftig und sooo was von gut! und das bei ganz einfacher herstellungsweise -->genial! ich hab das ganze mit vollkornmehl gebacken, das hat noch einen zusätzlichen "nussigen" touch ergeben und zwischen die apfelschichten - weil anders als in schichten bekommt man die äpfel nicht unter, lol - zimt reingestreut. hmmmm... ich glaub das nächste mal müssen rosinen auch noch herhalten (zählen für mich zu den grundnahrungsmitteln). ich kann nur sagen: volle fünf sterne ...warum die mich fragen ob ich das ernst meine versteh ich nicht... bin zwar blond, aber weiss doch was gut ist *zwinker* lg babs

27.10.2005 20:03
Antworten
Stetim

Hallo, hier noch die Grammangaben für die Leute die nicht so gerne mit der Tasse abmessen. ;-) Zutaten: 3 Eier 100g Zucker 110g Mehl 1 gestr. TL Backpulver 60g Öl 2 P. Vanillezucker 650g Äpfel 50-100 g gehobelte oder gestiftelte Mandeln nach dem Backen: 20 g Butter (zerlassen) LG Steffi

25.10.2005 20:30
Antworten
knulli

Hallo, kann das nur bestätigen,hab ein Drittel mehr genommen und ein "schnelles"Blech gebacken,supilecker!Stelle demnächst mal ein Bild ein!!!Grüße von Knulli

25.10.2005 14:24
Antworten
traude

Hallo, das ist ein leckerer, sehr saftiger und schnell gemachter Apfelkuchen. Danke fürs Rezept. LG Traude

25.10.2005 11:17
Antworten