Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Afrikabombe

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 23.10.2005 6481 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
375 g Zucker
6 Ei(er)
1 EL Zimt
2 EL Kakaopulver
250 g Mehl
1 EL Rum
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Backpulver
125 g Nüsse, gemahlene
1 Tasse/n Kaffee, sehr starken
1 Pck. Kuchenglasur, Schoko

Nährwerte pro Portion

kcal
6481
Eiweiß
102,84 g
Fett
385,78 g
Kohlenhydr.
645,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Nach und nach die restlichen Zutaten zugeben und am Schluss den kalten Kaffee zugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren und in eine gefettete und gebröselte Guglhupfform geben.

Backzeit bei 175° Grad ca. 1 Stunde

Danach mit einem Schokoguss überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

reginegini

Ein ganz feines Rezept das auf jeden Fall wieder gemacht wird. Hat uns sehr gut geschmeckt und ist ganz lange saftig geblieben. Ich habe 250 gr Zucker genommen. Vielen Dank für das gute Rezept.

01.12.2018 16:20
Antworten
Cookierose

Ein sehr leckeres Rezept. Habe auch nur 150g Zucker verwendet ,aber Kakao verdoppelt, nachdem mir der Tei wesentlich heller vorkam als auf deinem Foto.Ihn am Abend versucht und gedacht naja, ganz okay.ABER, am nächsten Tag ....Oh Wahnsinn!!.Er sollte wirklich einen Tag durchziehen.Das nächste Mal werde ich statt mehr Kakao noch eine Tafel Schokolade schmelzen u dazugeben.Jedenfalls ein Kuchen den ich immer wieder backen werde.

13.07.2018 11:30
Antworten
Koch232

Hallo, Habe heute diesen leckeren, wenn auch mächtigen Kuchen gebacken. Mit "nur" 150 g Zucker, find ich süß genug. Geht schnell und schmeckt super! LG Sabine

30.11.2017 21:46
Antworten
Stalaktite

Vor Jahren abgespeichert und nun endlich mal geschafft auszuprobieren. Jetzt ärgere ich mich, dass ich es noch nicht viel früher getan habe. Die Menge passt auch sehr gut in eine Kastenform. Der Kuchen schmeckt am zweiten Tag noch viel saftiger und intensiver als frisch gebacken - Ist also genial für Geburtstagsvorbereitungen.... Dankeschön für das schöne, einfache und sehr schnelle Rezept LG Katja

19.09.2017 16:48
Antworten
Stefanie1967

Immer und immer wieder!!!! Danke Stefanie :-)

15.05.2011 08:59
Antworten
Greenuniverse

Hallo Petra, liebsten Dank für ein super gelungenes Rezept. Ich habe die Afrikabombe (neben 11 anderen, *puh*) für den 80. Geburtstag meiner Oma gebacken. Ist wirklich supersaftig und überhaupt nicht trocken, kam sehr gut an. Ich habe das Rezept noch etwas abgewandelt mit Sahnecremelikör, braunem Zucker und gemahlenen Mandeln - diese Mischung wird schön knackig "afrikanisch" braun :) Allerdings ging der Kuchen nach dem Originalrezept zu stark auf und kletterte jedes Mal aus meiner Gugelhupfform. Wenn ich aber ca. 3 Tassen Teig abgenommen hatte für eine Mini-Form, dann wurde er perfekt. Das nächste Mal mische ich noch Schokostückchen unter - dieses Rezept gibt es bei mir ab sofort öfter! Verena

16.03.2006 00:26
Antworten
Cyberlady

Hallo Petra habe heute deine Afrikabombe gebacken, schon beim backen hat es herrlich geduftet. Der Kuchen schmeckt superlecker und ist schön saftig. Danke für das leckere Rezept, den Kuchen werde ich öfters backen. Liebe Grüße Michaela

06.01.2006 15:09
Antworten
Editina

Hab den Kuchen am Samstag gebacken schmeckt super nach Weihnachten wegen Zimt hab auch ein Bild dazu gemacht und eingestellt hoffe es wird genommen Ach ja Gugelhupf Form hab ich nicht hab ne Springfform wie für Marmorkuchen genommen.

20.11.2005 17:50
Antworten
MietzekatzeW37

Habe den Kuchen nachgebacken und muß sagen, das er einfach supertoll geschmeckt hat. Ein einfaches und schnelles Rezept. Werde demnächst ein Bild von meinem "Meisterwerk" auch einstellen.

12.11.2005 17:26
Antworten
alina1st

Hallo hp-schlegl ich habe diesen Kuchen auch schon einmal gebacken, mir waren 300 g Zucker allerdings genug. Er schmeckt wirklich sehr lecker und saftig, auch nach mehreren tagen. Ein perfekter "Saftiger Trockenkuchen".... lg alina

24.10.2005 09:29
Antworten