Vegane Bohnen-Linsen-Suppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 17.09.2021



Zutaten

für
550 g Bohnen, grüne, fertig gegart
160 g Linsen, rote
80 g Belugalinsen
950 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer, frisch aus der Mühle

Für die Garnitur:

3 Champignons, braun
1 TL Olivenöl, nativ
Blätter Petersilie, glatte
16 Cocktailtomaten, bunt gemischt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Rote Linsen mit 650 ml Gemüsebrühe in einen Topf geben, aufkochen lasse und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze weich köcheln lassen. Die Linsen im Topf mit dem Zauberstab fein mixen.

Die Belugalinsen mit 300 ml Gemüsebrühe in einen Topf geben, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze bissfest garen. Das dauert ca. 12 - 15 Minuten. Die Linsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Pürierte rote Linsen, Belugalinsen und grüne Bohnen (ich hatte zarte Buschbohnen) in einen größeren Topf geben und heiß werden lassen. Die Suppe sollte nicht mehr kochen. Die Suppe nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Champignons säubern, in Scheiben schneiden und mit etwas Olivenöl in einer Pfanne braten. Die Tomaten waschen und halbieren. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und zerkleinern.

Die Suppe in Schüsseln anrichten und mit Champignons, Cocktailtomaten und Petersilie garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

007krümeltiger

Hallo pauline_1007 In den Zutaten steht grüne Bohnen, fertig gegart. Ich hatte am Tag zuvor eine größere Menge Buschbohnen gekocht und mit dem Rest die Suppe zubereitet. In diesem Rezept habe ich keine Zwiebel verwendet. Wenn ihr das jedoch gerne mögt, würde ich die Zwiebelwürfel mit etwas Olivenöl in einem Topf anschwitzen und dann je nach Geschmack entweder bei Seite stellen und am Ende dazugeben, oder mit Gemüsebrühe ablöschen, die roten Linsen dazu geben und garen und dann zusammen mit den Linsen pürieren. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen. LG krümeltiger

18.09.2021 12:44
Antworten
pauline_1007

Hallo, setzt Du die Suppe ohne vorher eine Zwiebel anzuschwitzen? Hast Du die Buschbohnen nicht gekocht?

18.09.2021 07:03
Antworten