Asiatisches Maiscurry


Rezept speichern  Speichern

einfach, vegan, etwas süß-scharf

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 10.09.2021



Zutaten

für
300 g Paprikaschote(n), rot, geputzt
1 Dose/n Maiskörner, Abtropfgewicht 285 g
150 g Zwiebel(n), geputzt
200 g Blumenkohl, TK, kleine Röschen
1 Dose/n Mandarin-Orangen, Abtropfgewicht 175 g
3 EL Sesamöl oder Rapsöl
3 TL Thai-Currypulver
½ TL Kurkumapulver
½ TL Pul Biber
450 g Sahneersatz, vegan
2 TL Gemüsebrühepulver
2 große Knoblauchzehe(n)
3 TL Ingwer, frisch gerieben
2 TL Zucker
etwas Koriander oder Petersilie, frisch gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Paprikaschote in kurze Streifen schneiden. Zwiebel in etwas gröbere Würfel schneiden. Mais und Mandarinen jeweils auf einem Sieb abtropfen lassen. Knoblauch durch die Presse drücken.

Öl erhitzen und die Paprikastreifen mit den Zwiebeln und dem Blumenkohl gut anbraten. Das Gemüse sollte dabei schon etwas Farbe annehmen.

Topf vom Feuer nehmen und Curry, Kurkuma und Pul Biber kurz leicht mit anrösten. Mit der Sahne ablöschen. Gemüsebrühepulver, Knoblauch und Ingwer unterrühren, den Mais mit dazugeben und alles 5 Min. etwas einkochen lassen, bis die Soße bindet bzw. sämiger wird. Mit Zucker und evtl. etwas Salz abschmecken und die Mandarinenfilets darin erhitzen.

Zum Servieren mit Koriander oder Petersilie bestreuen.

Dazu passt Jasminreis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.