Creme vom Basmatireis mit Mangomousse, Kadayifteig und Chili


Rezept speichern  Speichern

Aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 15.09.2021

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

105 Min. pfiffig 12.09.2021



Zutaten

für

Zutaten für die Reiscreme:

220 ml Milch
70 g Basmatireis
etwas Salz
1 Pck. Vanillezucker
160 g Sahne
30 g Zucker

Zutaten für die Mangomousse:

275 ml Mangopüree
25 ml Passionsfruchtpüree
3 ½ Blätter Gelatine, eingeweicht
50 g Eiweiß
80 g Zucker
285 g Sahne, geschlagen

Zutaten für den Guss:

250 ml Weißwein
50 ml Passionsfruchtpüree
4 g Pektin
120 g Zucker

Zutaten für den Teig:

100 g Kadayif-Teigfäden
50 g Butter
40 g Zucker

Zutaten für das Mangoragout:

1 Mango(s)
35 g Zucker
60 ml Orangensaft
90 ml Mangopüree
20 ml Weißwein
1 Chilischote(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Für die Reiscreme:
Milch mit Reis, Vanillezucker und Salz aufkochen und abdecken und auskühlen lassen. Bis zum Servieren kaltstellen. Sahne mit Zucker cremig schlagen und unter den Reis heben.

Für die Mangomousse:
Mangopüree mit dem Passionsfruchtpüree leicht erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Das Eisweiß mit dem Zucker in einem Wasserbad auf etwa 60 °C erwärmen und zu Schnee schlagen. So lange weiter schlagen, bis die Masse abgekühlt ist. Den Eischnee zusammen mit der Sahne unter das Püree heben. In entsprechende Formen füllen und kaltstellen oder einfrieren.

Für den Guss:
Weißwein mit Passionsfruchtpüree auf 40 °C erwärmen. Pektin und Zucker mischen und einrühren. Aufkochen und eine Gelierprobe vornehmen. Sollte es noch nicht anziehen, das Ganze nochmal aufkochen. Den Guss abdecken und kaltstellen. Für die Verwendung erneut erwärmen.

Zum Glasieren die Kuppeln aus Mangomousse auf einen Teller oder ein Abtropfgitter legen. Den nur leicht warmen Guss nun mit einer Schöpfkelle über die Kuppeln verteilen. Am besten direkt beim ersten Schwung die ganze Kuppel bedecken. Nochmals kaltstellen.

Für den Kadayifteig:
Den Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen.

Die Butter in einem Topf schmelzen und bereitstellen. Einige Teigstränge ablösen, mit Butter bepinseln und etwas Zucker bestreuen. Teigstränge um Anrichteringe wickeln und im heißen Ofen in ca. 10 Min. goldbraun backen. Den Teig vorsichtig von den Ringen lösen und bis zum Anrichten zur Seite stellen.

Mangoragout:
Die Mango schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Zucker in einer Pfanne goldgelb karamellisieren und mit dem Orangensaft ablöschen. Mangopüree, Weißwein und Chili (in Würfel geschnitten) dazugeben. Alles einmal aufkochen und bis zur Verwendung zur Seite stellen.

Zum Anrichten zuerst den Teigring mittig auf einen Teller legen. In das Loch in der Mitte nun vorsichtig einen Anrichtering legen und dann den Reis etwa 2 cm hoch einfüllen. Dann den Anrichtering entfernen und die Kuppel aus Mangomousse auf den Reis legen. Ragout außenherum verteilen.

Dieses Rezept hat Juliane in der Sendung „Das perfekte Dinner“ - Tag 3 in Berlin - am Mittwoch, dem 15.09.2021, als Nachspeise zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.