Rindfleischcurry


Rezept speichern  Speichern

würzig und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 03.09.2021



Zutaten

für
500 g Rindfleisch
2 EL Honig
4 EL Sojasauce
2 Zehe/n Knoblauch
1 TL Koriander
1 TL Currypaste, gelbe
1 Dose Kokosmilch, 400 ml
1 Dose Ananasstücke, Abtropfgewicht 340 g
1 Glas Bambussprosse(n) in Scheiben, ca. 180 g Abtropfgewicht
1 TL Garam Masala
1 TL Kurkuma
½ TL Kreuzkümmel
200 g Mini-Datteltomate(n)
Pflanzenöl
n. B. Salz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
In einer Schüssel den Honig mit der Sojasauce, dem gepressten Knoblauch und dem Koriander vermischen. Das Rindfleisch in dünne Scheiben schneiden und mindestens 2 Stunden in der Sauce marinieren.

Dann in einer großen Pfanne oder einem Wok etwas Öl erhitzen, das Fleisch mit einer Schaumkelle aus der Marinade nehmen (diese aber nicht wegschütten, sondern aufbewahren) und in der heißen Pfanne kräftig anschmoren. Die Currypaste dazugeben und kurz mitschmoren, dann mit der Kokosmilch und der aufbewahrten Marinade ablöschen. Ca. 10 bis 20 Minuten - je nach Dicke der Fleischstücke und der gewünschten Sämigkeit - köcheln lassen.

Dann die abgetropften Ananas- und Bambusstücke dazugeben (ist die Sauce zu dick, kann man sie gut mit etwas Ananassaft aus der Dose verdünnen) und mit den Gewürzen abschmecken. Zum Schluss die halbierten Tomaten dazugeben und nicht mehr kochen.

Als Beilage empfiehlt sich Basmatireis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.