Scharfe Riesengarnelen mit Mango-Safran-Sauce auf Tagliatelle


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ein edles Gericht für besondere Gelegenheiten oder einem romantischen Abend zu zweit.

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. pfiffig 25.08.2021



Zutaten

für

Für die Sauce:

½ Mango(s), reif
1 EL Öl
2 Schalotte(n)
2 Zehe/n Knoblauch, nach Geschmack
1 Chilischote(n), z. B. Vogelaugenchili
1 Lorbeerblatt
1 Tüte/n Safranfäden
1 Prise(n) Zucker
etwas Weißwein, z. B. Pinot Grigio oder Cabernet Blanc
100 ml Kokosmilch, je nach gewünschter Konsistenz auch mehr
Salz und Pfeffer

Für die Garnelen:

12 Riesengarnelen entdarmt, z. B. Black Tiger Garnelen
1 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), z. B. Vogelaugenchili
1 EL Öl
Salz und Pfeffer

Für die Beilage:

250 g Tagliatelle

Für die Garnitur:

etwas Petersilie oder Koriander, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Im Backofen bei ca. 50 - 60 °C Ober-/Unterhitze die Teller vorwärmen.

Die Mango waschen, schälen, entkernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Die Schalotten und die Knoblauchzehen für die Sauce schälen und fein hacken. Die Chilischote entkernen und ebenfalls fein hacken, dabei am besten Handschuhe tragen. Die Petersilie oder den Koriander für die Garnitur nach Wunsch ebenfalls hacken. Den Safran in einem Mörser mit einer Prise Zucker verreiben und mit etwas Weißwein bis zur Verwendung ziehen lassen.

Garnelen waschen, schälen und gegebenenfalls Reste von Därmen entfernen. Trocken tupfen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen, darin die Zwiebel glasig dünsten, das Lorbeerblatt an den Seiten einige Male einreißen und mit anbraten. Anschließend Knoblauch und Chili zugeben und kurz mit anbraten. Dann Mangowürfel zugeben und 3 - 4 Minuten mit andünsten. Kokosmilch zugeben und köcheln lassen. Sobald die Mango weich gegart ist, das Lorbeerblatt raus nehmen und alles mit einem Mixstab pürieren und bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen. Safran zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit die Tagliatelle nach Packungsanleitung al dente kochen. Wenn erforderlich warm stellen.

In einer weiteren Pfanne das Öl erhitzen, den Knoblauch und die Chili zugeben und leicht anbraten. Der Knoblauch sollte keine Farbe nehmen. Nun die Riesengarnelen zugeben und ca. 2 Minuten von jeder Seite braten. Anschließend aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Tagliatelle auf vorgewärmten Tellern mit der Sauce anrichten, die Riesengarnelen darauf geben, mit etwas Petersilie oder Koriander garnieren und sofort servieren.

Dazu schmeckt der Wein, der auch für die Sauce verwendet wurde.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bergdrache

Hallo Hobbykochen, vielen Dank für die Rückmeldung. Freut mich, dass es geschmeckt hat. LG Melanie

08.10.2021 11:19
Antworten
Hobbykochen

Hallo, ein tolles Rezept, was ich sehr gerne wieder machen werde. Habe auch Kurkuma genommen für die Farbe und etwas mehr Kokosmilch. Perfekt kann ich nur sagen und verdiente 5 Sterne! LG Hobbykochen

12.09.2021 22:25
Antworten
Bergdrache

Hallo Badegast1, vielen Dank für Deinen freundlichen Kommentar und die Bewertung. Es freut mich, dass es Dir geschmeckt hat. Das mit dem Zimt werde ich auch mal versuchen. LG Bergdrache

04.09.2021 21:31
Antworten
badegast1

Hallo, ein tolles Rezept!! Ich habe nur den Safran durch Kurkuma (der Farbe wegen) ersetzt (ich mag keinen Safran). Kokosmilch kam das Doppelte dazu und als Gewürz zusätzlich eine Prise Zimt. Vielen Dank! 5***** LG Badegast1

02.09.2021 09:34
Antworten
Bergdrache

Dankeschön!

28.08.2021 18:28
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Bergdrache, Ich habe es bei der Zubereitung des Rezepts ergänzt. Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

27.08.2021 14:48
Antworten
Bergdrache

Das Lorbeerblatt sollte vor dem Pürieren der Sauce entfernt werden. Das ist uns allerdings erst nach Einreichen des Rezeptes aufgefallen

27.08.2021 13:49
Antworten