Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.10.2005
gespeichert: 41 (0)*
gedruckt: 804 (2)*
verschickt: 21 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.02.2004
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 m.-große Ei(er)
1 Prise(n) Salz
75 g Zucker, fein
1 Pck. Vanillezucker (Bourbon) oder das Mark einer Schote
50 g Mandel(n), gemahlen
50 g Mandel(n), gehackt
100 g Butter, eiskalt, Flöckchen
100 g Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker (Bourbon)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl mit Backpulver mischen und auf die Tischplatte sieben. In die Mitte des Mehlhaufens eine Kuhle drücken. Zucker und Gewürze mischen und in die Kuhle geben, das Ei darauf schlagen. Ei und Zucker mit einer Gabel gut vermengen. Mit etwas Mehl vom Rand bedecken, darauf die Butterflöckchen legen. Die Mandeln darüber streuen, wieder mit Mehl bedecken. Dann einen glatten, geschmeidigen Teig kneten (dauert ca. 15 Minuten).

Der Teig kann jetzt gekühlt werden, es geht aber auch so. Teigstücke zu bleistiftdicken Rollen formen, davon ca. 6-cm-lange Stücke abschneiden, zu Hörnchen/Kipferln formen und auf ein mit 2 Lagen Backpapier bedecktes Backblech legen (sie können ruhig etwas dichter liegen, sie gehen nicht so furchtbar auf).

Im vor geheizten Ofen bei 175 Grad auf der zweiten Schiene von oben ca. 10 Minuten leicht hellbraun backen (nicht zu dunkel). Etwas auf dem Blech abkühlen lassen (das verhindert Bruch), vom Blech nehmen und die Kipferln gut und dick mit der Vanille-Puderzuckermischung bestäuben (besser nicht darin wälzen, dann werden sie aus irgendeinem Grund leicht schmierig). Nach dem vollständigen Abkühlen in gut schließenden Blechdosen aufbewahren.
Sie bleiben etwa 3 Wochen lang frisch.

Dieser Teig ist zwar recht fettreich, aber er hat den Vorteil, dass er sich ziemlich leicht kneten und formen lässt, ohne zu kleben, sogar ohne Kühlung. Den Teig kann man übrigens auch ganz gut ohne Vanille für feine Butterplätzchen verwenden (wenn der Teig ausgerollt werden soll, ersetze ich aber die gehackten Mandeln durch gemahlene, dann kann man dünnere Plätzchen machen), zu Engelsaugen (kirschgroße Kugeln formen, etwas platt drücken, mit Kochlöffelstiel oder der Spitze des kleinen Fingers eine Kuhle bohren, mit roter Marmelade füllen), mit Hasel- oder Walnüssen statt Mandeln zu Nusshörnchen, Nusskugeln (einfach Bällchen formen statt Hörnchen, diese dann etwas platt drücken), vielleicht auch mit Kokosflocken (hab ich selbst aber nicht probiert).

Die angegebene Teigmenge ergibt ungefähr 2 Bleche Kipferln. Wenn man mehr will, können natürlich die Mengen verdoppelt werden.