Thunfisch-Wraps mit herrlicher Joghurtsoße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.06.2021



Zutaten

für
2 Dose/n Thunfisch im eigenen Saft
2 m.-große Ei(er)
1 kleine Möhre(n)
1 m.-große Paprikaschote(n)
1 kl. Kopf Eisbergsalat
evtl. Zwiebel(n)
1 Handvoll Käse, geriebener
150 g Naturjoghurt, 1,5 % Fett
1 TL Honig
1 TL Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch
1 Bund Schnittlauch
1 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer
einige Tortilla-Wraps

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für das Dressing Joghurt, Honig, Olivenöl und Zitronensaft miteinander vermischen. Den Schnittlauch in kleine Ringe schneiden und dazugeben, die Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse drücken und ebenfalls zum Dressing geben. Gut miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Eier abkochen, Thunfisch währenddessen ordentlich über einem Sieb abtropfen lassen. Die Möhre raspeln. Die Paprikaschote in feine Streifen schneiden. Den Eisbergsalat oder wahlweise anderen Salat - je nach Geschmack - putzen und in kleine Blätter zerteilen. Wer will, kann auch noch eine Zwiebel würfeln.

Die Tortilla-Wraps erwärmen, entweder in der Pfanne oder in der Mikrowelle. In den letzten 10 Sekunden den Käse darüber streuen, damit er etwas anschmilzt.

Den Thunfisch mit ⅓ des Dressings verrühren. Salat, die Thunfischmasse, Möhrenraspel, Paprika und zum Schluss die Eier auf den Wraps verteilen. Zu guter Letzt noch ein wenig des Dressings über der Masse verteilen. Nun die Wraps zusammenrollen. Aber Vorsicht! nicht zu viel darauf geben, sonst lässt er sich schlechter einrollen.

Wer möchte, kann auch Mais oder Pilze verwenden. Das Rezept lässt sich sehr leicht variieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sionna

Hallo, ein leckeres Rezept - mit dem Käse habe ich es auch nicht gemacht, aus dem gleichen Bedenken wie mein Vorkommentator. Ansonsten aber alles beibehalten. Sehr fein. VG Sionna

20.07.2022 12:03
Antworten
angelika1m

Hallo, den Käse habe ich bei meinen selbstgebackenen Wraps nicht geschmolzen, weil ich unsicher war, ob sie sich ansonsten noch einrollen lassen. Die Füllung schmeckt sehr gut. Bei 4 Wraps hatte ich noch ein Schüsselchen von den Zutaten übrig obwohl ich nur 1 kleine Dose Thunfisch verwendet habe. LG, Angelika

25.11.2021 18:20
Antworten