Marokkanischer Gemüse-Eintopf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.06.2021



Zutaten

für
3 EL Pflanzenöl
1 m.-große Zwiebel(n)
2 m.-große Lauchstange(n)
2 große Knoblauchzehe(n)
2 TL Koriander, gemahlen
2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ TL Chiliflocken
1 TL Zimtpulver
400 g Tomaten, stückige, aus der Dose
1 Dose Kichererbsen, abgetropft
100 g Linsen, rote, getrocknet
400 g Süßkartoffel(n), geschält und 1 cm große Stücke geschnitten
2 Paprikaschote(n), rot, entkernt und in 2 cm große Stücke geschnitten
400 ml Gemüsebrühe, heiße
1 Orange(n), dicke Zesten mit dem Gemüseschäler abgeschnitten

Zum Garnieren:

n. B. Koriander, frisch, grob gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Zwiebeln, Lauch und Knoblauch putzen und im Multi-Zerkleinerer mit grober Schneidscheibe schneiden.

Süßkartoffeln und Paprikaschoten putzen und schneiden. Orangenzesten schneiden. Zur Seite stellen.

Rührelement und Rührhilfeclip an der Rührschüssel anbringen. Temperatur auf 120 °C sowie die Rührgeschwindigkeit auf Stufe 4 einstellen. Öl hinzugeben.

Wenn die Temperatur erreicht ist, wird auf dem Display „Cooking“ (kocht) angezeigt. Zwiebeln, Lauch, Knoblauch und trockene Gewürze hinzugeben. Die Zeit auf 10 Min. einstellen. Den Spritzschutz anbringen.

Dann Tomaten, Linsen, Süßkartoffeln, Kichererbsen, Paprika, Orangenzesten und Brühe dazugeben. Temperatur auf 98 °C, Rührgeschwindigkeit auf Stufe 3 und die Zeit auf 60 Min. einstellen. Nach Ende der Kochzeit prüfen, ob die Süßkartoffeln gar sind. Anderenfalls noch eine Weile länger kochen lassen.

Aus der Rührschüssel nehmen und die Orangenzesten entfernen. Mit frischem Koriander garnieren.

Dazu einen Couscous-Salat reichen.

Gefällt Dir dieses Rezept? Dann freuen wir uns auf Deine Bewertungs-Sternchen!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern


Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kbauersachs

Danke für das Rezept, ein Geachmackserlebnis!!!! Endlich mal wieder!! Habe auch ohne Thermimix gekocht, geht genauso...

24.06.2022 08:06
Antworten
Marlebruzz

Sehr sehr lecker, und auch ohne Thermomix wunderbar zu kochen. Habe noch Ingwer hinzugegeben, da ich diese Note so mag. Der Eintopf sättigt enorm und schmeckt auch Fleischliebhabern, die sonst darauf bestehen. Ich habe die doppelte Menge gekocht und einen Teil heiß in Einmachgläser gefüllt. So habe ich in den kommenden 2-3 Wochen immer eine schöne Mahlzeit für meine Mittagspause. Danke für das tolle Rezept!

10.06.2022 11:26
Antworten
Schnuppylila

Als ich alle Sachen vor mir liegen hatte, habe ich erst bemerkt das man mit einem Thermomix kochen sollte! Ich habe jetzt nur einen Kochtopf zur Verfügung gehabt! Aber der Eintopf ist mega mega lecker! Den gibt es bald nochmal.... danke für das Rezept

10.02.2022 19:59
Antworten